Inhalt

Dieser Mechanikerführer wird Ihnen bei Louis-Moto.fr zur Verfügung gestellt.

Die Anbringung eines Motorschutzes an einem Roadster kann in vielen Fällen das Erscheinungsbild eines Motorrads deutlich verbessern. Die Montage ist schnell und mühelos.

Wenn Sie Ihren Roadster personalisieren und möglichst kühl halten möchten, installieren Sie einen Spoiler am Motor. Dies ist eine sehr beliebte und einfach zu verwendende Einstellung. Diese Art von Deflektor ergänzt und energetisiert fast alle Streetbike-Modelle ohne Märchen. So schmiegen sich die lackierten Oberflächen angenehm ausbalanciert um das Herzstück Ihres Fahrzeugs: den Motor. Bodystyle bietet für eine Vielzahl von Modellen Motorspoiler in elegantem, dezentem Design, mit TÜV-Gutachten und Montagekits, die teilweise sogar in Wagenfarbe lackiert sind.

 

Die Montage ist denkbar einfach und erfordert kein Spezialwerkzeug (oft genügen Kreuzschlitzschraubendreher und normalgroße Sechskantschlüssel). So können Sie dies sicher in Ihrer Garage tun, während Sie Ihre Lieblingsmusik hören. Motorrad vor Arbeitsbeginn sicher anheben. Wir empfehlen auch für die lackierten Motorschutzteile eine weiche Unterlage (zB Wolldecke, Werkstattvorleger) zu verwenden, um ein Verkratzen zu vermeiden.

Wenn Sie einen Motorschutz erworben haben, der noch nicht in Wagenfarbe lackiert ist, müssen Sie diesen bei einer Probefahrt zunächst am Fahrzeug anbringen. Stellen Sie sicher, dass es passt, bevor Sie es zu einem vertrauenswürdigen Handwerker bringen, um ihm das gewünschte Finish zu verleihen. In den meisten Fällen befindet sich der Original-Farbcode Ihres Motorrads unter der Sitzbank auf einem kleinen Metallplättchen. Wenn nicht, schlagen Sie in Ihrem Fahrzeughandbuch nach oder wenden Sie sich an Ihren Händler.

🚀Mehr zum Thema:
  ABS, CBS und Dual CBS Bremsen: Alles klar

Beginnen Sie dann mit der Bearbeitung. Als Beispiel haben wir uns entschieden, den Bodystyle-Motorschutz an einem Kawasaki Z 750-Motorrad aus dem Jahr 2007 zu installieren: 

 

Motorschutz einbauen - los geht's

01 - Befestigen Sie die Stütze, ohne sie festzuziehen

Motorschutz an einem Motorrad montieren

Beginnen Sie, indem Sie die mitgelieferten Halterungen in die originalen Motorblockabdeckungen rechts der Fahrtrichtung einrasten, ohne sie festzuziehen, damit Sie sie beim späteren Ausrichten des Motorschutzes noch anpassen können. Jedes Motorradmodell hat spezielle Hinweise zu den Befestigungspunkten!

02 - Die Gummi-Distanzringe montieren.

Motorschutz an einem Motorrad montieren

Gummitüllen zwischen Halter und Motorabdeckung einlegen. Gummi-Distanzringe sind wichtig, um die erzeugten Schwingungen zu dämpfen und damit die Langlebigkeit des Motorschutzes zu gewährleisten.

03 - Befestigen Sie die rechte Seite der Motorabdeckung

Motorschutz an einem Motorrad montieren

Anschließend die rechte Seite des Motorschutzes (bezogen auf die Fahrtrichtung) mit den mitgelieferten Innensechskantschrauben manuell an den Halterungen befestigen.

 

04 - Korrigieren Sie die Unterstützung

Wiederholen Sie dann Schritt 01 auf der linken Seite.

05 - Installieren Sie das Anschlussfeld.

Motorschutz an einem Motorrad montieren

Zum Schluss das Anschlussfeld zwischen die Hälften der Motorabdeckung montieren. Auf Wunsch können Sie das Anschlussblech am vorderen oder hinteren Motorschutz anbringen. Sie haben viel Gestaltungsspielraum.

06 - Alle Schrauben festziehen

Motorschutz an einem Motorrad montieren

Schließlich die endgültige Ausrichtung der beiden Hälften der Motorhaube so vornehmen, dass sie symmetrisch sind und kein Teil auf dem Auspuffkrümmer oder beweglichen Teilen aufliegt.

Achten Sie darauf, lose zu installieren. Bei Bedarf ist es besser, die Befestigungslasche leicht zu drehen oder einen Distanzring zu verwenden, als die Kunststoffteile an den Befestigungspunkten mit Schrauben festzuziehen. Nachdem sich alle Elemente in der gewünschten Position befinden, können Sie abschließend alle Schrauben festziehen.

Die Notiz : Wenden Sie beim Anziehen der Schrauben keine übermäßige Kraft an, um Sachschäden zu vermeiden. Beachten Sie auch, dass die Ölüberdruck- und Kraftstoffablassleitungen niemals durch die Motorhaube führen dürfen. Denn aus diesen Leitungen austretendes Öl oder Benzin kann den Kunststoff beschädigen und ihn porös und spröde machen.

🚀Mehr zum Thema:
  Elektromotorrad: ein neues Fahrerlebnis
ÄHNLICHE ARTIKEL
Startseite » Artikel » Motorradgerät » Motorschutz an einem Motorrad montieren

Kommentar hinzufügen