Getriebewartung
 

Inhalt

Für den ordnungsgemäßen Betrieb eines Fahrzeugs muss jeder Fahrzeughalter das Auftreten von Funktionsstörungen der Mechanismen nicht nur überwachen, sondern auch rechtzeitig warten. Um die Bestimmung des Zeitpunkts für jeden Vorgang zu erleichtern, erstellt der Autohersteller einen Wartungsplan.

Während der geplanten Wartung werden alle Komponenten und Baugruppen auf Fehler überprüft. Dieses Verfahren soll Notfälle von Autos auf der Straße verhindern. Bei einigen Mechanismen kann dies zu einem Unfall führen. Beachten Sie die Schritte zur Wartung von Getrieben.

Getriebewartung

In der Regel fällt die Fahrzeugwartung in drei Kategorien:

 
  • Erste Wartung. Zu diesem Zeitpunkt werden die meisten technischen Flüssigkeiten und Filter ersetzt. Das Festziehen der Befestigungselemente wird bei allen Mechanismen überprüft, bei denen starke Vibrationen erzeugt werden. Diese Kategorie umfasst auch Getriebe. Bewegliche Gelenke (Scharniere) werden geschmiert und Lüftungsöffnungen gereinigt. Der Ölstand im Kurbelgehäuse wird geprüft. Zu diesem Zweck verfügen die meisten Automodelle über eine spezielle Sonde, ähnlich einer analogen für den Motor. Der untere Teil ist mit einem minimalen und einem maximalen Pegel markiert.
  • Zweite Wartung. Das Öl wird in der Box gewechselt, die Belüftungsöffnungen werden gereinigt. Wenn das Auto mit einem Verteilergetriebe ausgestattet ist, ändert sich das darin enthaltene Schmiermittel zusammen mit dem Getriebeöl. Der Austausch muss nach einer kurzen Fahrt erfolgen. Dies macht das Öl flüssiger, was das Ablassen aus dem Kurbelgehäuse erleichtert.
  • Saisonaler Service. Obwohl im Frühjahr / Herbst hauptsächlich Fahrer die Räder wechseln, sollten Sie die Empfehlungen zum Wechseln des Schmiermittels beachten. In den meisten Regionen ist das Getriebe mit Mehrbereichsöl gefüllt. In nördlichen Regionen ist jedoch eine saisonale Schmierung erforderlich. In diesem Fall muss der Autofahrer beim Übergang zu Winterreifen Winterschmiermittel und im Frühjahr im Gegenteil Sommer einfüllen.

Die routinemäßige Fahrzeugwartung erfolgt in regelmäßigen Abständen. Der Autohersteller selbst legt den Kilometerstand fest, über den gearbeitet werden muss. Normalerweise wird TO-1 nach 15 und TO-2 - 30 Kilometer vom Startpunkt entfernt ausgeführt (z. B. Kauf eines neuen Autos, größere Reparaturen usw.). Unabhängig vom Fahrzeug muss der Schmiermittelstand im Kurbelgehäuse jedes Mal überprüft werden. Bei Bedarf (Füllstand nahe dem Mindestwert oder darunter) wird Öl hinzugefügt.

Getriebewartung

Beim Wechseln des Schmiermittels in einigen Einheiten muss der Hohlraum mit einem speziellen Öl gespült werden. In diesem Fall gibt der Hersteller an, wie dieser Vorgang mit jedem Fahrzeug durchgeführt wird. Normalerweise wird das alte Fett abgelassen, der Hohlraum wird mit einer kleinen Menge Spülmaterial gefüllt, das Auto startet und läuft im Leerlauf. Nach diesem Vorgang wird die Flüssigkeit abgelassen und neues Öl gegossen.

Wenn während des Betriebs des Fahrzeugs Fremdgeräusche oder Vibrationen vom Getriebe auftreten, müssen Sie nicht warten, bis das Fahrzeug die erforderliche Anzahl von Kilometern zurückgelegt hat, um das Problem zu überprüfen. Es ist besser, das Fahrzeug sofort zur Diagnose zu nehmen oder selbst durchzuführen, wenn Sie Erfahrung mit der Durchführung solcher Verfahren haben.

 
🚀Mehr zum Thema:
  Wasserstoffmotor. Wie es funktioniert und Nachteile

Zusätzlich zur geplanten Inspektion des Fahrzeugs sollte jeder Fahrer auf den Zustand der Box achten, unabhängig davon, ob es sich um einen mechanischen oder einen automatischen Typ handelt (weitere Informationen zu den Typen der Fahrzeuggetriebeeinheiten finden Sie unter hier). Beim Schalten sollte der Fahrer keine großen Anstrengungen unternehmen. Beim Bewegen des Hebels der Box dürfen keine Klicks, Stöße und andere Nebengeräusche auftreten. Andernfalls sollten Sie sich zur Diagnose sofort an einen Mechaniker wenden.

Getriebewartung

Während der Fahrt sollte sich die Box nicht übermäßig erwärmen. Um sicherzustellen, dass das Gerät ordnungsgemäß funktioniert, reicht es aus, auf der Straße anzuhalten und die Temperatur zu überprüfen, indem Sie Ihre Hand gegen den Körper lehnen. Idealerweise sollte das Getriebe warm genug sein, um Ihre Hand dagegen zu lehnen und nicht das Verbrühungsgefühl zu spüren. Wenn das Getriebe zu heiß wird, achten Sie auf den Ölstand.

Probleme beim Betrieb der mechanischen Box

Grundsätzlich ist ein Schaltgetriebe der zuverlässigste Getriebetyp unter allen Modifikationen, sodass es bei richtiger Pflege eine lange Lebensdauer hat. Das Schlimmste für ein solches Getriebe ist das Austreten von Öl aus dem Kurbelgehäuse. Dies kann passieren, wenn der Fahrer nicht auf Öltropfen geachtet hat, beispielsweise am Installationsort der Öldichtungen sowie an den Karosseriegelenken.

Getriebewartung

Wenn sich nach dem Stoppen des Transports auch nur ein kleiner Ölfleck darunter gebildet hat, sollten Sie so schnell wie möglich auf die Ursache des Lecks achten und diese beseitigen. Der Fahrer sollte auch darauf achten, ob sich die Funktionsweise des Mechanismus geändert hat: ob es Nebengeräusche gibt oder mehr Anstrengungen unternommen werden müssen, um den Gang einzulegen.

Sobald ein Knirschen oder Klopfen auftrat, müssen geeignete Reparaturen durchgeführt werden, z. B. die Teile des Kupplungskorbs oder in einem vernachlässigten Fall die Zahnräder im Mechanismus ersetzen.

Überlegen Sie, welche Faktoren für ein Schaltgetriebe entscheidend sind und welche Ursachen sie haben.

 

Schwieriges Schalten

Das Schalten kann in solchen Fällen mehr Aufwand erfordern:

  1. Der Kupplungskorb funktioniert möglicherweise nicht gut. Wenn dieses Gerät nicht richtig funktioniert, ist beim Einschalten der Geschwindigkeit häufig ein starkes Knirschen zu hören. Dies wird durch den Kontakt der Zahnradzähne im Kasten verursacht, da die Druckplatte nicht vom Schwungrad getrennt ist. Selbst wenn der Fahrer das Kupplungspedal drückt, stoppt die Antriebswelle nicht, sondern dreht sich weiter. Dies geschieht normalerweise mit einer schwachen Kupplungszugspannung.
  2. Die Schaltgabel ist verformt. Wenn die Verformung nicht beseitigt werden kann, muss das Teil ausgetauscht werden.
  3. Synchronisierer sind abgenutzt, wodurch die Drehzahl des Antriebs und der angetriebenen Wellen nicht übereinstimmt. Das Ergebnis ist ein Durchrutschen des Zahnrads, wenn das entsprechende Zahnrad eingelegt ist. Eine solche Fehlfunktion kann nur durch Austausch der Synchronisierer behoben werden. Sie sind auf der Abtriebswelle installiert, sodass die angetriebene Welle zur Reparatur entfernt und zerlegt wird.
  4. Cardan jammt. Dies geschieht normalerweise bei aggressiven Gangwechseln. Wenn es nicht möglich ist, die Abnutzungsspuren mit Sandpapier zu beseitigen (das Teil muss dazu entfernt werden), sollte dieses Element durch ein neues ersetzt werden.
  5. Die Gabelstangen bewegen sich mit großer Anstrengung. Wenn es nicht möglich ist, die Ursache zu identifizieren und zu beseitigen, werden die Details durch neue ersetzt.
🚀Mehr zum Thema:
  Was ist ein Heizkörper und wofür ist er?

Spontanes Abschalten oder unscharfes Einrücken der Zahnräder

Einer der charakteristischen Fehler der Mechanik ist, dass während der Fahrt die eingeschlossene Geschwindigkeit automatisch ausgeschaltet wird. Dies passiert auch, wenn der Fahrer den Hebel in den dritten Gang bringt und der erste eingeschaltet wird (dasselbe kann beim fünften und dritten passieren). Solche Situationen sind gefährlich, da sie im ersten Fall ein klares Zeichen für einen Mechanismusausfall sind.

In der zweiten Situation wird der Fahrer die Box zerbrechen, wenn nichts unternommen wird. Wenn der Gang vom vierten auf den fünften Gang schaltet, ist die Geschwindigkeit des Autos nicht mehr gleich dem dritten. Wenn anstelle des 5. der 3. eingeschaltet wird, verlangsamt sich das Auto stark. In diesem Fall funktionieren die Bremslichter nicht, da der Fahrer die Bremse nicht betätigt. Natürlich kann das von hinten folgende Fahrzeug das Auto "einholen". Aber auch auf leerer Straße führt ein unangemessenes Schalten zu einer Überlastung des Getriebes und dessen vorzeitiger Ausfall.

Getriebewartung

Aus irgendeinem Grund kann die Übertragung von selbst heruntergefahren werden:

  • Die Sicherungsringe an den Synchronisierern sind abgenutzt. In diesem Fall müssen Teile ausgetauscht werden.
  • Die Zähne der Synchronkupplungen sind abgenutzt. Zur Reparatur müssen Sie die Sekundärwelle entfernen und zerlegen.
  • Der Halter der Schaltgabel ist abgenutzt oder die Feder ist gebrochen. Wenn eine solche Fehlfunktion auftritt, wird der Federkugelhalter ersetzt.

Die Zahnräder können aufgrund des Auftretens einer Entwicklung am Verbindungsscharnier falsch eingeschaltet werden (Einzelheiten dazu, warum das Getriebe eine Verbindung benötigt, lesen Sie separater Artikel). Aufgrund des Spiels muss der Fahrer den Schalthebel mit einer größeren Amplitude zur Seite bewegen. In einigen Fällen muss zum Einschalten des fünften Gangs der Hebel buchstäblich unter dem Fuß eines daneben sitzenden Passagiers bewegt werden (ein häufiges Phänomen bei vielen inländischen Autos).

Getriebewartung

Um eine solche Fehlfunktion zu beseitigen, müssen Sie den Kardan austauschen und die Wippe einstellen. Manchmal können Sie ein Analogon von einem anderen Auto anstelle eines Standardteils verwenden. Zum Beispiel werfen einige Besitzer von VAZ 2108-99 das Werksscharnier weg und setzen stattdessen ein Analogon von "Kalina" ein.

Erhöhter Geräuschpegel

Wenn die Box während der Transportbewegung ein lautes Geräusch macht, kann dies auf eines der folgenden Probleme hinweisen:

  1. Der Ölstand in der Box liegt unter dem Mindeststand. In diesem Fall muss das fehlende Volumen an technischer Flüssigkeit aufgefüllt werden. Zuvor sollten Sie jedoch herausfinden, warum sie verschwunden ist. Wenn die Maschine nicht mit einem Ölmessstab zur Überprüfung des Flüssigkeitsstands in der Box ausgestattet ist (z. B. hat das Getriebe für 2108 keinen solchen Teil), ist der Bezugspunkt das Einfüllloch, nämlich seine Unterkante.
  2. Lager abgenutzt. Wenn der Grund für das Geräusch in ihnen liegt, sollten sie aus Sicherheitsgründen ersetzt werden.
  3. Ein verschlissener Synchronisator oder Zahnrad hat einen ähnlichen Effekt. Sie müssen auch durch wartungsfähige ersetzt werden.
  4. Die Wellen in der Box bewegen sich axial. Dies ist auf die Entwicklung der Lager oder das Spiel an ihren Haltern zurückzuführen. Abgesehen vom Austausch defekter Teile kann dieses Spiel auf keine andere Weise beseitigt werden.

Ölleck

Getriebewartung

Wenn Öltropfen unter der Box und manchmal auf ihrer Oberfläche auftreten, sollten Sie Folgendes beachten:

  • Dichtungen abdichten. Sie müssen durch neue ersetzt werden.
  • Kastendichtungen. Bei der Installation einer neuen Manschette konnte der Master das Teil verzerren oder kein Öl für das Teil verwenden, durch das die Welle geschraubt wird, wodurch die Kante umwickelt ist oder nicht fest auf der Kontaktfläche des Teils sitzt. Wenn aufgrund eines falsch installierten Teils ein Ölleck auftritt, müssen Sie sich an einen anderen Techniker wenden.
  • Befestigung der Palette oder Teile der Box. Wenn die Dichtungen kürzlich gewechselt wurden und ein Leck aufgetreten ist, überprüfen Sie das Anziehen der Schrauben.
  • Verwenden Sie das falsche Getriebeöl. Zum Beispiel benötigt ein Auto eine Mineralschmierung, und ein Autofahrer hat Kunststoffe eingefüllt, die eine große Fließfähigkeit aufweisen und selbst bei einem neu reparierten Mechanismus zu Undichtigkeiten führen können.
🚀Mehr zum Thema:
  Welche Automodelle haben eine Steuerkette?

Wie man das Öl in der Mechanik wechselt

Einige moderne Automodelle müssen das Getriebeöl nicht wechseln. Dies sind hauptsächlich automatische Boxen. Hersteller füllen Fett ein, dessen Ressource mit der Betriebsdauer des Automatikgetriebes identisch ist. In der Mechanik muss das Schmiermittel gewechselt werden. Zuvor lag das Austauschintervall innerhalb von zwei- bis dreitausend Kilometern.

Getriebewartung

Dies war auf die Qualität des Schmiermittels sowie auf die Belastung des Mechanismus zurückzuführen. Dank innovativer Entwicklungen und aller Arten von Additiven hat sich dieser Zeitraum heute erheblich verlängert.

Viele Mechaniker empfehlen einen vorbeugenden Ölwechsel nach ca. 80 Kilometern. Weitere Informationen darüber, welches Öl für das Getriebe am besten geeignet ist, finden Sie unter eine weitere Bewertung.

Getriebewartung

Obwohl manuelle Getriebe geringfügige Unterschiede aufweisen können, bleibt die Grundstruktur gleich. Das Wechseln des Getriebeöls ist ebenfalls jeweils gleich. Hier ist die Reihenfolge, in der es ausgeführt wird:

  • Wir bereiten leere Behälter (das Volumen der Schachtel ist in der technischen Dokumentation des Transports angegeben) für die Bearbeitung vor;
  • Die Schmierung ändert sich nach der Fahrt. Wenn das Auto stillsteht, sollten Sie vor dem Ausführen des Vorgangs ein wenig fahren, damit sich die Flüssigkeit im Gerät erwärmt.
  • Wir schrauben die Ablassschraube ab;
  • Der Abfall wird in einen leeren Behälter abgelassen;
  • Flüssiges Mineralöl wird gegossen (dieser Schritt ist für alte Haushaltsautos erforderlich). Volumen - ungefähr 0.7 Liter;
  • Wir starten den Motor, lassen ihn etwa fünf Minuten im Leerlauf laufen und schalten in den Leerlauf.
  • Wir lassen das Fett ab (mit dieser Spülung können Sie die Reste von Altöl aus dem Kurbelgehäuse und damit kleine Metallpartikel entfernen).
  • Füllen Sie neues Fett gemäß den auf dem Ölmessstab angegebenen Werten ein.

Nach dieser Arbeit muss der Schmiergrad überprüft werden, wenn das Auto nicht mehr als 10 Kilometer zurückgelegt hat. Dies sollte nicht unmittelbar nach der Fahrt erfolgen, da ein Teil der Flüssigkeit auf den Zahnrädern und anderen Teilen des Mechanismus zurückgehalten wird. Lass das Auto lieber eine Weile stehen. Dadurch kann sich das Fett im Sumpf ansammeln. Wenn das Volumen aufgefüllt werden muss, verwenden Sie dasselbe Öl, das gefüllt wurde. Erfahrene Autofahrer kaufen dafür Schmiermittel mit Lager.

Wenn ein Auto mit Mechanik auf dem Sekundärmarkt gekauft wird, muss unbedingt überprüft werden, ob die Box in einem solchen Fahrzeug in gutem Zustand ist. Hier ist ein kurzes Video dazu:

Wir prüfen das Schaltgetriebe selbst
ÄHNLICHE ARTIKEL
Home » Artikel » Autogerät » Getriebewartung

Kommentar hinzufügen