Anzeichen einer defekten Autokupplung

Die Fahrzeugkupplung ist ein wichtiges Element des Getriebes, dessen technischer Zustand den Komfort und die Sicherheit des Uhrwerks bestimmt. Während des Betriebs muss die Kupplung je nach Verschleißgrad möglicherweise eingestellt, gewartet und ausgetauscht werden. Die Kupplung ist eine Einheit, die als "Verbrauchsmaterial" bezeichnet wird, da sie auf Reibungsteilen und Teilen basiert, die einer konstant hohen Last ausgesetzt sind. Als nächstes werden wir herausfinden, wie eine Kupplungsstörung erkannt werden kann, welche Art von Störungen auftreten und wie diese behoben werden können.

Anzeichen einer defekten Autokupplung

Das trägt zum beschleunigten Verschleiß der Kupplung bei

Der erste und Hauptgrund für den beschleunigten Verschleiß der Kupplung ist die Fahrlässigkeit des Fahrers, nämlich abruptes Starten, Rutschen und langes Halten des Kupplungspedals. Es ist wichtig zu verstehen, dass zwei Teile in der Kupplung am schnellsten ausfallen und dementsprechend keine schweren Betriebsbedingungen tolerieren - die Kupplungsreibungsscheibe und das Ausrücklager. Die Kupplungsscheibe beginnt sich schneller abzunutzen, und ihr erhöhter Verschleiß ist durch einen spezifischen Geruch gekennzeichnet, der als "verbrannte Kupplung" bezeichnet wird, und das Ausrücklager aufgrund eines längeren Leerlaufbetriebs knistert und summt.

Der zweite Punkt liegt in der Qualität der Komponenten. Wenn Sie die Kupplung separat erwerben, wirkt sich der Qualitätsunterschied der Komponenten nachteilig auf die gesamte Baugruppe aus. Eine schlechte Kupplung funktioniert weniger, manchmal rutscht sie aus. Und schließlich ist der dritte Grund der falsche Einbau der Kupplung. Dies kann einer der Punkte sein:

 
  • die Reibscheibe ist rückwärts eingebaut;
  • Das Ausrücklager „sitzt“ nicht genug an seiner Stelle.
  • Die Kupplungsscheibe war während des Einbaus nicht zentriert.
Anzeichen einer defekten Autokupplung

Kupplungsversagenssymptome

Es gibt viele direkte und indirekte Hinweise auf Kupplungsverschleiß. Um die Gründe zu ermitteln, muss eine sorgfältige Diagnose durchgeführt werden, die direkt auf ein bestimmtes Teil hinweist, das nicht in Betrieb ist. Anhand der folgenden Zeichen erfahren Sie außerdem, unter welchen Faktoren der eine oder andere Teil des Kupplungssystems ausgefallen ist.

Betrachten Sie die Hauptzeichen, die direkt auf Kupplungsverschleiß hinweisen:

  • Die Kupplung ist nicht vollständig ausgerückt. Dieses Zeichen wird als "Kupplungsleitungen" bezeichnet und tritt aufgrund der Tatsache auf, dass sich die angetriebenen Scheiben und die Antriebsscheiben beim Drücken des Kupplungspedals nicht richtig öffnen und sich ihre Arbeitsflächen etwas berühren. Aus diesem Grund wird das Schalten entweder von knirschenden Synchronisierern begleitet oder es ist im Allgemeinen unmöglich, den Gang einzulegen, bis der Fahrer die Kupplung mehrmals drückt.
  • Verrutschen der angetriebenen Scheibe. Ein Durchrutschen tritt aufgrund der unzureichenden Haftung an der Schwungradoberfläche auf, wodurch das Einrücken der Kupplung kaum möglich ist. Sobald Sie die Kupplung loslassen, werden Sie einen starken Drehzahlanstieg feststellen, während das Auto mit Verzögerung beschleunigt. Das Ausrutschen geht mit einem starken Geruch von verbranntem Ferrodo einher, der als „Kupplungsbrennen“ bezeichnet wird. Abhängig vom Grad des Kupplungsverschleißes kann ein Durchrutschen Sie beim Bergabfahren, bei starker Beschleunigung oder bei voller Beladung erwischen.
  • Vibrationen und Nebengeräusche... Solche Momente entstehen beim Ein- und Ausschalten der Kupplung, in vielerlei Hinsicht sprechen sie von einer Fehlfunktion der Dämpferfedern der angetriebenen Scheibe und einem fehlerhaften Ausrücklager;
  • Kupplungsruck... Es tritt zu Beginn der Bewegung auf, und ein Ruck kann auch beim Schalten während der Fahrt auftreten.
🚀Mehr zum Thema:
  Aufbau und Funktionsweise des ABS-Systems

So überprüfen Sie die Kupplung

Wenn Sie beim Bedienen eines Autos eines der oben genannten Symptome eines unzureichenden Kupplungsverhaltens feststellen - lesen Sie weiter, wie Sie das Kupplungssystem selbst diagnostizieren können, ohne das Getriebe auszubauen.

 

"Führt" oder "führt nicht"

Um festzustellen, ob die Kupplung "führt" oder nicht, diagnostizieren Sie wie folgt: Starten Sie den Motor, drücken Sie das Kupplungspedal und versuchen Sie, den ersten oder Rückwärtsgang einzulegen. Wenn das Zahnrad nur schwer eingelegt ist und bestimmte Geräusche auftreten, deutet dies darauf hin, dass sich die Reibscheibe nicht vollständig vom Schwungrad wegbewegt.

Die zweite Diagnoseoption findet in Bewegung statt, wenn das Auto beladen ist oder bergab fährt, während Sie den Geruch einer verbrannten Kupplung deutlich hören.

Rutscht die Kupplung?

Zur Überprüfung müssen Sie die Handbremse verwenden. Bitte beachten Sie, dass das Fahrzeug auf einer ebenen Fläche geparkt werden muss. Wir starten den Motor, drücken die Kupplung, schalten den ersten Gang ein, während die Handbremse aktiviert ist. Wenn das Auto beim Loslassen des Kupplungspedals blockiert, funktioniert die Kupplungseinheit ordnungsgemäß. In jedem anderen Fall sind zusätzliche Diagnosen beim Ausbau des Getriebes erforderlich. 

Kupplungsverschleiß prüfen

Es ist ganz einfach, die Kupplung nach folgendem Schema zu überprüfen:

  1. Starten Sie den Motor und legen Sie den 1. Gang ein.
  2. Lassen Sie das Kupplungspedal sanft los, ohne zu vergasen, und versuchen Sie, loszulegen.

Wenn sich das Fahrzeug bewegt, sobald Sie das Pedal loslassen, ist die Kupplung praktisch nicht abgenutzt. Kupplung „greift“ in der Mitte der Pedalamplitude - der Verschleiß beträgt 40-50%. Wenn sich das Auto erst dann bewegt, wenn das Kupplungspedal vollständig losgelassen ist, weist dies auf eine Fehlfunktion hin, während sich die angetriebenen und angetriebenen Scheiben möglicherweise in ausgezeichnetem Zustand befinden und der Kupplungsnehmerzylinder außer Betrieb ist oder das Kabel gespannt ist.

Anzeichen einer defekten Autokupplung

Ursachen für Kupplungsfehler

Autobesitzer sind häufig nur dann mit dem Problem eines unzureichenden Betriebs des Kupplungssystems konfrontiert, wenn offensichtliche Anzeichen erkannt werden. Direkte Gründe:

 
  • Verschleiß am Laufwerk, an der Laufwerkscheibe oder an der Baugruppe. Unter normalen Betriebsbedingungen kann die Kupplung das vorgeschriebene Minimum von 70 Kilometern zurücklegen. In der Regel verschleißen die Reibscheibe und das Ausrücklager, und der Korb selbst bleibt manchmal intakt.
  • harter Auto-Betrieb. Ständiges Durchrutschen, starkes Drücken des Gaspedals, Schalten bei hohen Drehzahlen mit scharfem Betätigen des Kupplungspedals lassen die Reibscheibe „brennen“. Überlastungen in Form von Überschreitung des Leergewichts, Steigen eines steilen Winkels sowie Versuche, aus dem Gelände zu "springen", "verbrennen" die Kupplung viel früher, als sie sich abnutzen könnte.
  • Ausfall des Ausrücklagers. In diesem Fall beginnt es, die Blütenblätter des Korbs zu "fressen", wodurch die angetriebene Scheibe beginnt, lose am Schwungrad zu haften;
  • Vibration beim Ausrücken / Einrücken der Kupplung. Zu diesem Zeitpunkt dreht sich die Reibscheibe im Leerlauf, und wenn die Konstruktion nicht über die vorgesehenen Querfedern verfügt, würden Sie ständig Vibrationen spüren. Die Federn ermöglichen es der Scheibe, sich ohne Schwingung zu drehen, und wenn sie gedehnt wird, nehmen die Vibrationsbelastungen der Eingangswelle zu und der Verschleiß der Arbeitsfläche des Schwungrads nimmt zu.
🚀Mehr zum Thema:
  Was ist eine Benzinpumpe für ein Auto und wie funktioniert es?

Die oben genannten Gründe sind typisch und treten immer während des Betriebs des Autos auf. Aus abnormalen Gründen gibt es auch genug davon:

  • Die angetriebene Scheibe nutzt sich vor allen anderen ab. Sowohl der Korb als auch das Schwungrad können jedoch für das Durchrutschen verantwortlich sein, da die Arbeitsfläche nicht ausreichend dick ist.
  • Der Korb kann bei Überhitzung seine Eigenschaften verlieren. Dies ist nur sichtbar, wenn die Kupplung entfernt ist. Wenn Sie auf die Arbeitsfläche des Korbs achten, zeigen die blauen Schattierungen an, dass das Gerät unter Überhitzungsbedingungen gearbeitet hat.
  • Ein früher Kupplungsverschleiß tritt auch aufgrund einer Fehlfunktion des hinteren Kurbelwellen-Öldichtrings und des Getriebeeingangswellen-Öldichtrings auf. Die Dichtheit des Kupplungsgehäuses ist ein wichtiger Punkt, daher trägt das Eindringen von Öl in die Kupplungen nicht nur zum Durchrutschen einer neuen Kupplung bei, sondern auch zum schnellen Austausch der Kupplungsbaugruppe.
  • mechanischer Ausfall von Kupplungsteilen. "Verlust" der Korbblütenblätter, ein zusammengeklapptes Ausrücklager, Zerstörung der angetriebenen Scheibe bei einer Kupplung von schlechter Qualität unter kritisch rauen Betriebsbedingungen und vorzeitiger Austausch der Einheit.

Fehlerbehebung bei der Kupplung

Um eine Kupplungsstörung zu identifizieren und zu beseitigen, ist es notwendig, die Art des Kupplungsverhaltens, die Lokalisierung der Störung und einige Kenntnisse des Systemdesigns zu verstehen, die nachstehend erörtert werden.

Anzeichen einer defekten Autokupplung

Fehlfunktionen des Kupplungskorbs

Der Ausfall ihres Kupplungskorbs ist durch folgende Faktoren gekennzeichnet:

  • Beim Drücken der Kupplung wird ein Geräusch erzeugt. Wenn sich beim Ausbau des Getriebes und der anschließenden Fehlerbehebung die angetriebene Scheibe und die Kupplungsfreigabe in einem normalen Zustand befinden, haben die Blütenblätter des Korbs mit größerer Wahrscheinlichkeit ihre Federeigenschaften verloren.
  • Bruch des Membranteils des Korbs oder Abbruch der Blütenblätter;
  • Korrosion. Die Möglichkeit einer weiteren Verwendung des Korbs hängt von der Tiefe des Verzugs ab, wenn der Rost oberflächlich ist.
Anzeichen einer defekten Autokupplung

 Kupplungsscheibe defekt

Fehler der angetriebenen Scheibe treten am häufigsten auf, ausgedrückt im charakteristischen Verhalten der Kupplung, wie "Fahren" und Durchrutschen:

  • Verziehen. Wenn es mehr als 0,5 mm beträgt, haftet die Reibscheibe ständig am Korb, wodurch die Kupplung führt. Der Verzug kann mechanisch korrigiert werden. Wenn der Rundlauf der Disc jedoch hoch ist, muss er ersetzt werden.
  • Scheibennabenversatz. Sie können dies überprüfen, indem Sie die Keile der Eingangswelle des Getriebes überprüfen. Es kann ausreichend sein, ein Lithiumfett mit Antioxidationsadditiven zu verwenden, damit die Nabe nicht auf der Welle „klebt“.
  • Im Kupplungsgehäuse befindet sich Öl. Dies wirkt sich sofort nachteilig auf die Reibauskleidung der Scheibe aus und deaktiviert sie früher. Bei Fahrzeugen mit hoher Laufleistung tritt eine Situation auf, bei der die Öldichtungen der Eingangswelle und der Kurbelwelle vorzeitig ausgetauscht werden.
  • Reibungskupplungsverschleiß. Es ist nur erforderlich, die Scheibe auszutauschen, und bevor es möglich war, die Auskleidungen durch Nieten zu wechseln.
  • Lärm und Vibration. Wenn es auftritt, wenn das Kupplungspedal gedrückt wird, deutet dies auf eine Fehlfunktion der Querscheibenfedern hin, die als Ausgleicher arbeiten.
🚀Mehr zum Thema:
  Getriebetypen
Anzeichen einer defekten Autokupplung

Fehlfunktion des Lagers lösen

Die Diagnose der Kupplungsfreigabe ist ganz einfach: Sie müssen das Kupplungspedal drücken und auf ein Rascheln achten. Wenn Sie den Ausfall der Kupplungsfreigabe nicht rechtzeitig beachten, kann dies nicht nur zum Ausfall des gesamten Kupplungspakets, sondern auch des Getriebes führen. Oft gibt es Fälle, in denen der Kupplungsauslöser fliegt und seine Teile das Getriebegehäuse durchstoßen.

Anzeichen einer defekten Autokupplung

Fehler im Kupplungsgeberzylinder

Eine Fehlfunktion tritt äußerst selten auf einer Strecke von mindestens 150 Kilometern auf. Meistens ist das Expansionsloch verstopft, und Sie können immer noch versuchen, sich selbst zu spülen. Unterwegs müssen die Manschetten ausgetauscht werden, die bei Kontakt mit Öl anschwellen und nicht zur Wiederverwendung geeignet sind. 

Sie können den GCC mit einem Assistenten überprüfen, wobei der erste das Kupplungspedal drückt und der zweite die Bewegungsamplitude der Kupplungsgabelstange bewertet.

Außerdem kann die Zylinderstange für eine lange Zeit in ihre ursprüngliche Position zurückkehren, wodurch die angetriebene Scheibe brennt. Dies tritt auf, wenn das Fahrzeug längere Zeit im Leerlauf ist oder wenn die Bremsflüssigkeit im hydraulischen Kupplungsantrieb vorzeitig ausgetauscht wird. Meistens werden Manipulationen an der Trennwand des Hauptzylinders darauf reduziert, dass Sie ein neues Teil erwerben müssen.

Achten Sie auf den Flüssigkeitsstand im Hydrauliksystem und überarbeiten Sie die Leitung, wenn Sie eine Abnahme des Bremsflüssigkeitsstands feststellen.

Anzeichen einer defekten Autokupplung

Fehlfunktionen des Kupplungspedals

Dies ist normalerweise selten, wenn das Kupplungspedal ausgetauscht werden muss. Je nachdem, welche Art von Antrieb im System verwendet wird, sollten Sie auf das Pedal achten. Dies kann eine Beschädigung des Penny Pads sein, die Sie auf die GTZ-Stange drücken, oder eine andere mechanische Beschädigung, die in vielen Fällen auftritt. kann durch Schweißen gelöst werden.

Anzeichen einer defekten Autokupplung

Fehlfunktionen des Sensors

Die Verwendung eines elektronischen Kupplungspedals erfordert zugehörige elektronische Systeme und Sensoren. Der Pedalstellungssensor passt den Zündwinkel und die Motordrehzahl an die optimale Umgebung an, in der Gangwechsel zeitnah und komfortabel sind.

Wenn eine teilweise Fehlfunktion des Sensors auftritt, funktioniert das Auto nicht ausreichend: Die Motordrehzahl schwimmt, beim Schalten treten Rucke auf. Es gibt mehrere Gründe für den Ausfall des Sensors:

  • offener Kreislauf;
  • Ausfall des Sensors selbst;
  • elektronisches Pedaltraining erforderlich.
Anzeichen einer defekten Autokupplung

Fehler im Kupplungsseil

Die meisten preisgünstigen Fahrzeuge mit Schaltgetriebe sind mit einer Seilzugkupplung ausgestattet. Es ist sehr bequem und praktisch sowie kostengünstig zu warten, da sich nur ein Kabel zwischen der Kupplungsgabel und dem Pedal befindet. Manchmal ist es notwendig, die Kabelspannung anzupassen, wenn die Kupplung in der Mitte der Pedalposition oder oben „greift“. Wenn das Kabel reißt, muss es ersetzt werden. Beim Dehnen können Sie trotzdem versuchen, daran zu ziehen.

Das Kabel befindet sich in einem starken Kunststoffschutzmantel und wird mit einer speziellen Mutter eingestellt.

Anzeichen einer defekten Autokupplung

Fehlfunktionen des elektronischen Antriebs

Eine solche Fehlfunktion umfasst:

  • defekter Kupplungspedalstellungssensor;
  • Der Elektromotor mit Kupplungsauslösung ist außer Betrieb.
  • Es liegt ein Kurzschluss oder ein offener Stromkreis im Stromkreis vor.
  • Das Kupplungspedal muss ersetzt werden.

Es ist äußerst wichtig, vor der Reparatur nicht nur das Kupplungssystem, sondern auch die zugehörigen Teile und Mechanismen gründlich zu diagnostizieren. 

ÄHNLICHE ARTIKEL
Home » Artikel » Autogerät » Anzeichen einer defekten Autokupplung

Kommentar hinzufügen