Woraus bestehen Autoreifen?
 

Inhalt

Reifenhersteller verbergen das genaue Rezept für ihre Herstellung. Die Hauptkomponenten bleiben unverändert. Die Eigenschaften verschiedener Modelle sind unterschiedlich. Dies muss bei der Auswahl der Reifen für das Auto berücksichtigt werden.

Woraus bestehen Autoreifen?

Arten von Gummi

Unabhängig vom Hersteller gibt es zwei Reifentypen auf dem Markt. Ihre technischen Eigenschaften sind praktisch gleich. Gummisorten:

  1. Hergestellt aus natürlichen Rohstoffen. Die Zusammensetzung basiert auf pflanzlichem Kautschuk. Es ist eine natürliche Substanz, die aus dem Saft von Bäumen gewonnen wird. In der Anfangsphase der Autoreifenherstellung wurde nur pflanzlicher Kautschuk verwendet.
  2. Aus synthetischen Rohstoffen. Moderne Reifen bestehen aus Gummi, der mit Chemikalien hergestellt wird. Das Material ist beständig gegen pflanzliche und tierische Öle. Produkte aus synthetischem Kautschuk haben eine gute Luftrückhaltung. Dank dessen hat sich das Material bei der Herstellung von Autoreifen verbreitet.

Gummi aus natürlichen oder synthetischen Rohstoffen wird weltweit für Autos verwendet. Hersteller produzieren Reifen mit unterschiedlichen Spezifikationen aufgrund von Änderungen in der Gummizusammensetzung. Dies verbessert den Grip auf trockenen, nassen oder eisigen Oberflächen.

 

Chemische Zusammensetzung

Die genaue chemische Zusammensetzung und das Rezept sind für jeden Hersteller unterschiedlich. Die Unternehmen geben die Inhaltsstoffe und ihre genaue Dosierung nicht bekannt. Die Hauptkomponenten für die Herstellung von Reifen sind bekannt. Dazu gehören Gummi, Kieselsäure, Ruß, Harze und Öle.

Woraus bestehen Autoreifen?

Was ist Naturkautschuk?

Der Rohstoff ist ein elastischer Werkstoff mit wasserabweisenden Eigenschaften. Naturkautschuk wird aus dem Saft von Bäumen gewonnen. Dazu werden Einschnitte in die Rinde von Pflanzen gemacht. Nach dem Zusammenbau wird die Flüssigkeit zur Verarbeitung geschickt.

Latex wird aus natürlichen Rohstoffen hergestellt. Es wird zur Herstellung verschiedener Gummiprodukte verwendet, einschließlich Autoreifen. Um Latex zu erhalten, wird natürlicher Baumsaft mit Säure gemischt. Das Ergebnis ist eine dicke elastische Masse.

 
🚀Mehr zum Thema:
  Was ist VAG (VAG)?

Überschüssige Feuchtigkeit wird aus dem Latex entfernt. Dazu wird die Masse unter eine Presse gelegt oder durch Walzwalzen geführt. Somit ist es möglich, reinen Latex aus natürlichen Rohstoffen zu gewinnen.

Andere Elemente der Reifenzusammensetzung

Neben Gummi werden der Zusammensetzung bei der Herstellung von Reifen weitere Elemente zugesetzt. Sie sind notwendig, um die Festigkeitseigenschaften des Produkts zu verbessern und seine technischen Eigenschaften zu ändern. Die Hersteller fügen der Zusammensetzung die folgenden Zutaten hinzu:

  1. Kohlenschwarz. Der Massenanteil eines Stoffes kann bis zu 30% betragen. Ruß ist erforderlich, um die Festigkeitseigenschaften von Gummi zu verbessern. Das Rad der Maschine wird beim Fahren auf Oberflächen verschiedener Qualitäten abriebfest.
  2. Kieselsäure. Verbessert den Grip von Rädern auf nassen Straßenoberflächen. Hersteller verwenden es als Ersatz für Ruß. Dies liegt an der Tatsache, dass Kieselsäure geringere Kosten verursacht. Es ist zu beachten, dass mit Kieselsäure hergestellte Reifen weniger abriebfest sind.
  3. Öle und Harze. Sie werden verwendet, um die elastischen Eigenschaften von Gummi zu verbessern. Hersteller fügen diese Art von Additiv zur Zusammensetzung hinzu, um Reifenweichheit zu erreichen. Es ist bei Reifen für den Wintereinsatz gefragt.
  4. Geheime Zutaten. Hersteller fügen der Zusammensetzung spezielle Chemikalien hinzu. Mit ihnen können Sie die Eigenschaften des Gummis ändern. So ist es möglich, das Fahrverhalten des Fahrzeugs zu verbessern, den Bremsweg zu verringern usw.

Der Massenanteil der Bestandteile in den Produkten verschiedener Hersteller ist unterschiedlich. Bei der Auswahl der Reifen werden deren Eigenschaften berücksichtigt.

Woraus bestehen Autoreifen?

Schritt für Schritt Reifenherstellungsprozess

Die Herstellungsmethode kann von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich sein. Dank moderner Geräte ist es möglich, einige Prozesse zu automatisieren. Die Hauptphasen der Reifenproduktion:

  1. Verarbeitung von Baumsaft zu Latex.
  2. Entfernen von überschüssiger Feuchtigkeit aus elastischem Material.
  3. Latex mahlen.
  4. Aushärten. Für diesen Prozess wird Latex mit Schwefel gemischt.

Nach der Vulkanisation mit Zusatz der richtigen Inhaltsstoffe kann ein Gummi erhalten werden, der abriebfest und bei hohen Temperaturen beständig ist. Daraus werden Autoreifen hergestellt.

🚀Mehr zum Thema:
  Neue Wasserstoffseite für BMW

Moderner Gummi für Reifen

Das Wachstum der Anzahl der Fahrzeuge hat zu einem Mangel an Naturkautschuk geführt. Das Ergebnis war ein synthetisches Material. In seinen Eigenschaften ist es pflanzlichem Kautschuk nicht unterlegen.

 

Moderne Reifen bestehen aus Gummi, der Natur- oder Synthesekautschuk enthält. Die Eigenschaften der Produkte werden stärker durch zusätzliche Inhaltsstoffe beeinflusst. Trotzdem sind die Kosten für Reifen aus Naturkautschuk höher als aus Synthesekautschuk.

Wie Reifen zusammengebaut werden

Für die Montage der Reifen wird eine spezielle Ausrüstung verwendet. Die Anzahl und der Typ der Maschinen werden je nach Produktionskapazität für jeden Fall separat ausgewählt.

Reifen bestehen aus einem Metallrahmen und Gummi. Auf diese Weise können Sie dem Produkt die gewünschte Form geben. Die Konstruktion von Reifen verschiedener Hersteller ist unterschiedlich.

Moderne Reifen bestehen aus Natur- oder Synthesekautschuk. Um die Eigenschaften von Kautschuk zu verbessern, sind spezielle Additive in der Zusammensetzung enthalten. Auf diese Weise ist es möglich, den Bremsweg zu verringern und das Fahrverhalten des Fahrzeugs zu verbessern, unabhängig von der Qualität der Straßenoberfläche.

ÄHNLICHE ARTIKEL
Home » Scheiben, Reifen, Räder » Woraus bestehen Autoreifen?

Kommentar hinzufügen