Der Sommer ist da, es ist endlich heiß und das Motorradfahren mit dem nötigen Schutz, ohne unter der Hitze zu leiden, wird zum absoluten Muss. Aber welche Jacke sollte man dann kaufen? Belüfteter Stoff, aber nicht wasserdicht? Perforierter Kombi? Mit herausnehmbarem Liner? Passende Haut? Moto-Station hilft Ihnen bei der Auswahl ...

Es ist Sommer, die Reifen werden schnell heiß und das Innere deiner übergroßen Motorradjacke auch. Der Drang, die Hände zu heben, ist sehr stark, aber aus Sicherheitsgründen ist dies nicht das Beste. Daher benötigen Sie eine geeignete Jacke, um eine Überhitzung und eine demütigende Sitzung im Problemfall zu vermeiden. Glücklicherweise haben wir Sommer-Sale und bei einigen Jacken sind die Preise möglicherweise durchgestrichen. Aber welches Modell soll man aus den vielen verfügbaren Referenzen wählen?

Motorradführer: Welche Jacke für den Sommer wählen?

Welche Jacke wofür? Wie hoch ist das Budget?

Bevor Sie Ihre erste Sommer-Motorradjacke kaufen, stellen Sie sich die richtigen Fragen. Was hast du schon in deinem Schrank? Winterjacke und Zwischensaison Lederjacke? Genauso gut können Sie eine Sommerjacke kaufen, die exklusiv im Sommer auf den Markt kommt. Eine winterliche Textiljacke und Sie suchen eine vielseitige Jacke für eine weitere Saison? Entscheiden Sie sich für eine Sommerjacke mit herausnehmbarem wasserdichtem Futter. Wir haben eine Reihe von Jacken für Ihre Bedürfnisse zusammengestellt. Bevor wir Ihnen unsere Auswahl präsentieren, haben wir die Stärken und Schwächen jeder Kategorie zusammengefasst. Hier ist, was Sie sich merken sollten.

 

Sommer-Mesh-Jacken (kurz oder lang):

Vorteile: Leichtigkeit, ausgezeichnete Belüftung, oft erschwinglicher Preis.

Nachteile: nicht wasserdicht, manchmal kein Rückenschutz, weniger Abriebfestigkeit.

 

Motorradführer: Welche Jacke für den Sommer wählen?

Textile Sommerjacken mit Membran / Futter:

🚀Mehr zum Thema:
  Motorrad-Blinker auswählen

Vorteile: Leichtigkeit, gute Belüftung, wasserdicht bis zur Karte mit herausnehmbarem Futter.

Nachteile: manchmal kein Rückenschutz, weniger Abriebfestigkeit.

Motorradführer: Welche Jacke für den Sommer wählen?

Unisex-Sommer- oder Lederjacken, belüftet:

 

Vorteile: Abriebfestigkeit, oft vollständiger Schutz, Vielseitigkeit durch herausnehmbare Einlagen.

Nachteile: hohes Gewicht, durchschnittlich hoher Preis, Belüftung ist im Allgemeinen niedriger als bei Netzjacken.

Motorradführer: Welche Jacke für den Sommer wählen?

Motorradjacken Sommer 2012: eine Auswahl an Motorradstationen

Lange belüftete Jacken

Helston Grand Tour

Helstons Grand Tour ist eine maßgeschneiderte Dreivierteljacke, die ihre Zweirad-Identität mit belüfteten Mesh-Stoff-Einsätzen auf der Brust unterstreicht. Es richtet sich an alle, die nicht "zu motorrad" aussehen wollen. Nicht wasserdicht, hat er eine wasserdichte Jacke in seiner Gesäßtasche verstaut. Ellbogen-, Schulter- und Rückenprotektoren sind Standard, und unter dem Reißverschluss an einem der Arme ist ein fluoreszierendes gelbes Bündchen versteckt. Es bietet ein Komplettpaket für 152 €.

Motorradführer: Welche Jacke für den Sommer wählen?

IXS Mykonos

Absolutes Understatement mit einem Hauch von Klasse für die IXS Mykonos Jacke. Nicht wasserdicht, sehr leicht und geschwungen dank der Taillenregulierung. Schönes Finish, wie es oft bei IXS der Fall ist. Diese Jacke betont die Belüftung mit den allgegenwärtigen Mesh-Stoffen. Ellbogen- und Schulterschutz ohne Rückenschutz serienmäßig: 149,95 €.

Motorradführer: Welche Jacke für den Sommer wählen?

Belüftete Mesh-Motorradjacken

DMP Aero-Mesh

Mit dieser DMP Aero Mesh Jacke spielt Dafy Moto die Preiskarte aus. Es hat einen schönen Schnitt, recht sportlich. Breites Mesh an Brust und Armen sorgt für Belüftung. Klettverschlüsse an den Händen. Kein Rückenschutz, aber Schulter- und Ellbogenschutz. Grau oder Schwarz: 74,90 €.

Motorradführer: Welche Jacke für den Sommer wählen?

Alle ein Miami

Auch beim Dafy Moto All One Miami konkurriert die typische Netzjacke mit der Bering Fandor (99€) oder der Rev'It Airwave (149€). Es ist ziemlich gut verarbeitet, hat ein sehr weiches Material und breite Mesh-Einsätze für eine gute Belüftung. Es ist nicht wasserdicht, es enthält Ellbogen- und Schulterprotektoren sowie einen kleinen Schaumstoff für den Rücken, der durch zusätzliche Knox-Rückenprotektoren ersetzt werden kann, die etwa 29 Euro kosten. Zwei Innentaschen, eine für einen Laptop. 109,90 €.

🚀Mehr zum Thema:
  Wie wechselt man den Gabelöldichtring?

Motorradführer: Welche Jacke für den Sommer wählen?

BMW Belüftung

Neu für 2012 von BMW ist dies eine sehr leichte Jacke, deren Gewicht in direktem Zusammenhang mit dem Gewicht des Rückens zu stehen scheint. Das körpernah geschnittene BMW Venting ist aufwendig mit BMW belüfteten Materialien besetzt. Es ist nicht wasserdicht und enthält einen flexiblen BMW-Schutz, der die Fugen vollständig abdeckt. Der Rücken ist orange, breit und dick. Ähnlich wie D3O-Materialien, extrem saugfähig. Köstlicher Nachgeschmack. 319 Euro.

Motorradführer: Welche Jacke für den Sommer wählen?

BMW Luftstrom 4

Hochwertige Jacke mit BMW spezifischen Mesh-Einsätzen auf Cordura-Material, das sehr abriebfest ist. Der nicht wasserabweisende BMW Airflow 4 verbirgt flexible BMW Ellbogen- und Schulterprotektoren sowie breite und dicke orangefarbene Rückenprotektoren. Außerdem verfügt sie über einige Features, wie zum Beispiel interne Träger, die es ermöglichen, die Jacke beim Wandern ohne Tragen zu tragen, und eine strahlendichte Handytasche. 429 €.

Motorradführer: Welche Jacke für den Sommer wählen?

Vielseitige Kombijacken

Furygan Sydney entlüftet 2-в-1

Die Furygan Sydney Vented ist eine Netzjacke mit hoher Brustbelüftung. Hat ein herausnehmbares Futter, das vor Regen schützt und eine winddichte Rolle spielt. Hosenträger an Ärmeln und Taille für eine sportliche Jacke. Die flexiblen Protektoren werden mit D30 bezeichnet und das Rückenteil bedeckt, obwohl schmal, den größten Teil des Rückens. 199 €.

Motorradführer: Welche Jacke für den Sommer wählen?

Rev'it Zündung 2

Rev'it Ignition 2 ist eine Leder-Mesh-Mischjacke. Leder als Abriebschutz, Mesh zur Belüftung. Guter Schutz für Ellbogen und Schultern, hervorragende Gelenkabdeckung. Der kleine Schaumstoff auf der Rückseite wird hauptsächlich verwendet, um eine Stelle zu markieren, an der ein zusätzlicher Rückenprotektor aufgepfropft werden kann. Für Vielseitigkeit hat diese Jacke zwei unabhängige, herausnehmbare Innenfutter: ein wasserdichtes Futter und eine wattierte Weste. Es kommt in schwarz oder braun und ist für Frauen gedacht. 369 Euro.

🚀Mehr zum Thema:
  Probleme mit der Motorradkupplung

Motorradführer: Welche Jacke für den Sommer wählen?

Maßgeschneiderte Lederjacken

Alpinestars S MX-Air

Diese perforierte Lederjacke hält dem Sommer stand und verleiht einen sportlichen Look. Der Alpinestars S MX-Air bietet das gleiche Schutzniveau wie die Rennanzüge der Marke, mit Schulter- und Ellbogenschutz und geformtem Kunststoff-Außenschutz. Die Rückenlehne ist belüftet und serienmäßig mit Schaumstoffrücken und Westenfutter ausgestattet. Seine Haut hält den Regen auch dann ab, wenn es nicht wasserdicht ist, aber die Belüftung lässt Feuchtigkeit durch. 799 Euro.

Motorradführer: Welche Jacke für den Sommer wählen?

Star Motors Santa Fe

Lederjacke im Vintage-Stil mit verkürztem, tailliertem Schnitt. Star Motors Santa Fe ist extrem leicht und verfügt über Mikroperforationen, die die gesamte Jacke bedecken. Die gut integrierten Protektoren schützen Ellbogen und Schultern, während der Rückenprotektor serienmäßig ist. Erhältlich in schwarz oder braun. 299 Euro.

Motorradführer: Welche Jacke für den Sommer wählen?

Für euch Damen

Hatten vor einigen Jahren Motorradfahrer und Beifahrer nichts mit sich selbst zu tun, ist dies heute nicht mehr der Fall. Über diese Frage haben sich viele Hersteller Gedanken gemacht, und wenn sich zunächst die Mode für "Sternrosa" durchgesetzt hat, sind die Modelle heute vielfältiger.

Damit hat die Bering Lady Marta (links) die gleichen Eigenschaften wie die Herren Netzjacken mit Ellbogen- und Schulterschutz, Netzgewebe, Platz für zusätzlichen Rückenschutz, kostet 99 Euro.

Der Rev'It Airwave Lady (rechts) bietet eine hervorragende Passform und zusätzliche Dämpfung, dennoch mit Ellbogen- und Schulterschutz und Mesh-Einsätzen zur Belüftung kritischer Bereiche. Schwarzweiß, 149 Euro.

Motorradführer: Welche Jacke für den Sommer wählen?

Christoph Le Mao, Foto von Mehdi Bermani

ÄHNLICHE ARTIKEL
Startseite » Artikel » Motorradgerät » Motorradführer: Welche Jacke für den Sommer wählen?

Kommentar hinzufügen