Reifendrucksensoren - welche zur Auswahl?

Inhalt

Mindestens einmal pro Woche den Reifendruck eines Autos zu überprüfen, mag vielen Fahrern als entmutigende Aufgabe erscheinen, dies ist jedoch nur auf den ersten Blick der Fall.

Warum sollte ich meinen Reifendruck überwachen?


Erfahrene Fahrer wissen, dass ein niedriger Reifendruck zu einem erhöhten Profilverschleiß führen kann. Daher wird die tägliche Überwachung dieses Indikators an jedem Rad in Zukunft eine wichtige Rolle bei der Einsparung des Budgets spielen. Um das Schicksal des Fahrers zu erleichtern und ihm zu ermöglichen, nicht nur den Druck in den Reifen, sondern auch die Temperatur in ihnen jede Sekunde zu überwachen, wurde ein spezielles Gerät entwickelt, über das wir in diesem Artikel sprechen werden.

TPMS / TPMS (Tire Pressure Monitoring System), das von vielen Autofahrern als Raddrucksensor bezeichnet wird, ist ein System zur Überwachung des Reifendrucks und der Reifentemperatur. Sein Hauptzweck ist die kontinuierliche Messung und Anzeige von Informationen sowie ein sofortiger Alarm, der den Fahrer über einen Druckabfall oder eine kritische Temperaturänderung des Reifens / der Reifen des Fahrzeugs informiert. Dieses System ist serienmäßig installiert. Somit kann es zusätzlich in einen Autoservice eingebaut werden.

Durch die Verwendung von TPMS können Sie bis zu 4% Kraftstoff einsparen, die Verkehrssicherheit verbessern und den Verschleiß von Reifen, Rädern und Autoaufhängungsteilen verringern. In den USA und den EU-Ländern ist das Vorhandensein eines solchen Systems obligatorisch. Amerikanische Untersuchungen zeigen, dass TPMS / TPMS das Risiko tödlicher Unfälle um bis zu 70% reduziert, was entweder durch einen Reifenschaden und eine anschließende Demontage oder durch Überhitzung des Reifens verursacht wird, wodurch dieser explodiert.

Arten von Reifendrucksensoren


Reifendrucküberwachungssysteme können auf zwei Arten implementiert werden. Der Hauptunterschied zwischen ihnen besteht in den Arten von Messungen, deren Eigenschaften wir nachstehend ausführlicher erörtern werden. Es gibt immer noch strukturelle Unterschiede in der Montage der Sensoren am Rad. Die Installation kann intern oder extern erfolgen.

Bei der ersten Option müssen die Räder zum Einbau entfernt werden. Mit der zweiten können diese Sensoren auf den Nippel geschraubt und durch Schutzkappen oder Ventile ersetzt werden.

Es ist zu beachten, dass Reifendrucküberwachungssysteme sowohl für PKW als auch für LKW, Busse und Kleinbusse hergestellt werden. Der Hauptunterschied zwischen Lastkraftwagen und Nutzfahrzeugen besteht darin, dass mehr Sensoren in das Installationskit aufgenommen werden können und die Sensoren selbst für schwierigere Betriebsbedingungen ausgelegt sind.

WICHTIG: Installieren Sie TPMS nicht auf LKWs für Personenkraftwagen!

Vorrichtung und Funktionsprinzip von Sensoren zur Überwachung des Reifendrucks

Das Funktionsprinzip ist recht einfach. Ein am Rad montierter interner oder externer Sensor misst die Temperatur und den Druck des Reifens. Der angegebene Sensor verfügt über einen eingebauten Kurzstrecken-Funksender, der die empfangenen Informationen an das Hauptgerät überträgt. Eine solche Einheit ist im Fahrgastraum und neben dem Fahrer installiert.

Die Haupteinheit verarbeitet die vom Radsensor empfangenen Informationen gemäß den vom Fahrer selbst festgelegten Parametern. Zusammenfassende Informationen werden angezeigt. Bei Abweichungen von den eingestellten Parametern sendet das TPMS sofort einen Alarm, der den Handlungsbedarf signalisiert.

TPMS und Messprinzip

Indirekte Art der Messungen.

Instrumente, die den Druck indirekt messen, haben einen ziemlich einfachen Algorithmus. Das Prinzip ist, dass der platte Reifen einen deutlich kleineren Durchmesser hat. Es stellt sich heraus, dass ein solches Rad in einer Kurve einen kleineren Abschnitt der Straße abdeckt. Das System wird mit Standards verglichen, die auf den Messwerten der ABS-Raddrehungssensoren basieren. Wenn die Anzeigen nicht übereinstimmen, informiert das TPMS den Fahrer sofort über die entsprechende Warnanzeige auf dem Armaturenbrett, und es folgt eine akustische Warnung.

Der Hauptvorteil von Raddrucksensoren mit indirekten Messungen ist ihre Einfachheit und relativ geringen Kosten. Zu den Nachteilen gehört die Tatsache, dass sie die Druckanzeigen nur dann bestimmen, wenn die Maschine in Bewegung ist. Solche Systeme haben immer noch eine geringe Messgenauigkeit und der Fehler beträgt etwa 30%.

Direkte Sicht auf Messungen.

Systeme, die nach dem Prinzip der direkten Messung des Reifendrucks arbeiten, bestehen aus folgenden Elementen:

  • Druckmessgerät;
  • Hauptsteuergerät;
  • Antenne und Display.

Diese Systeme messen den Druck in jedem Rad.

Der Sensor ersetzt das Ventil und misst den Druck, indem er den Messwert über einen Wandler an die Haupteinheit sendet. Ferner wird alles ähnlich wie beim vorherigen System implementiert. Das Direktmesssystem hat eine hohe Messgenauigkeit, reagiert empfindlich auf Änderungen der Situation, es besteht die Möglichkeit einer Neuprogrammierung nach Reifenwechsel. Die Informationsanzeige solcher Geräte kann auf der Mittelplatte installiert werden, kann in Form eines Schlüsselanhänger usw. erfolgen. d. Radsensoren in den meisten dieser Systeme verfügen über eingebaute Batterien. Sie können nicht ausgetauscht werden, daher müssen am Ende ihrer Lebensdauer, die normalerweise ziemlich lang ist, neue Sensoren gekauft werden.

Hauptteilnehmer des TPMS-Marktes

Dem Käufer wird eine große Auswahl an Vorschlägen im Bereich Reifendrucküberwachungssysteme angeboten.

Folgende Marken sind zu beachten:

Tyredog, Orange, Pfeifer, AVE, Falke, Autofun, TP-Meister, Phantom, Steelmate, Park-Meister и другие.

Dieses Gerät arbeitet nach dem Prinzip der direkten Messung von Reifendruck und Reifentemperatur. Das Produkt zeichnet sich durch eine gute Genauigkeit und ein hochwertiges eingebautes Display aus, das auf der Mittelplatte des Fahrzeugs installiert ist. Sie können den Grad der Signalqualität und die Stabilität der Kommunikation zwischen dem Hauptgerät und den Sensoren feststellen.

Das Whistler TS-104-Paket enthält:

  • Index;
  • Netzteil für Autos;
  • 4 Sensoren für jeden Reifen;
  • doppelseitiges Klebeband;
  • Armaturenbrettmatte;
  • Feuchtigkeitsersatzdichtungen;
  • Batterien;
  • Handbuch.
  • Autostart TPMS-201a.

Dieses Modell ist eine Budgetlinie von Produkten dieses Herstellers. Ideal für diejenigen, die die Genauigkeit der Messungen und die Geschwindigkeit der Systemreaktion schätzen, aber der Preis bleibt recht erschwinglich.

Das Autofun TPMS-201 verfügt über ein sauberes und kompaktes Monochrom-Display mit geringem Platzbedarf und hoher Funktionalität.

Reifendrucksensoren - welche zur Auswahl?

Die gesamte Liste der Informationen über den Status der Reifen des Autos wird sofort über Bluetooth auf den Smartphone-Bildschirm übertragen.

Dazu müssen Sie eine spezielle Android-Anwendung installieren und ein Set erwerben, das aus 4 Drucksensoren, einem Bluetooth-Modul und 4 Batterien besteht.

Um zusammenzufassen

Benutzerfreundlichkeit, unbestreitbare Vorteile und ein erschwinglicher Preis machen das Reifendruck- und Temperaturüberwachungssystem zu einem unersetzlichen Assistenten, der sich unermüdlich um Ihre Sicherheit kümmert, Ihnen hilft, die Lebensdauer Ihrer Reifen erheblich zu verlängern und unerwartete Straßenkomplikationen während des Betriebs Ihres Autos zu vermeiden.

TPMS-Reifendrucküberwachungssysteme umfassen ein autonomes Manometer sowie Druck und Temperatur sowie einen Informationsblock. Das letzte Element enthält einen Bildschirm, auf dem die Sensorwerte angezeigt werden. Der Fahrer kann es an einem bequemen Ort in der Kabine platzieren.

K Wie funktioniert das Reifendruckkontrollsystem?

Das Funktionsprinzip des Gerätes ist einfach. Wenn die Luftmenge in den Reifen abnimmt, ändert sich der Reifenumfang. Infolgedessen erhöht sich die Drehzahl des Rades. IndicatorTPMS überwacht diese Prozesse. Wenn der Indikator die festgelegte Rate überschreitet, erhält der Fahrer ein Signal, dass er die Fehlfunktion versteht. Einige moderne Systeme senden Benachrichtigungen an mobile Android-Geräte.

Sie können schwerwiegende Reifenschäden leicht selbst identifizieren. Mit einem allmählichen Absenken des Rades ist alles viel komplizierter, da solche Änderungen praktisch nicht zu spüren sind. Es ist besonders schwierig, den Unterschied beim Fahren als Passagier zu spüren.

Warum ein TMS-System installieren?

Viele Autohersteller installieren standardmäßig Sensoren in Neuwagen. Wenn dies nicht vom Hersteller durchgeführt wird, müssen die Fahrer diese wertvollen Geräte zusätzlich kaufen. Dank ihnen können Sie folgende Vorteile erhalten:

  • Fahrsicherheit Bei unterschiedlichen Reifendrücken verliert das Auto die Lenkstabilität und gehorcht dem Fahrer nicht immer. Dies erhöht das Unfallrisiko. Die Gefahr steigt insbesondere bei hohen Geschwindigkeiten.
  • Sparen. Der Kraftstoffverbrauch wird durch unterschiedliche Parameter beeinflusst, auch wenn der Motor sehr sparsam ist, kann ein übermäßiger Verbrauch auftreten. Grund ist eine Vergrößerung der Kontaktfläche zur Fahrbahnoberfläche. Der MOTOR muss härter arbeiten und mehr Gewicht ziehen.
  • Umweltfreundlichkeit. Der Anstieg des Kraftstoffverbrauchs für Autos führt zu einem Anstieg der Abgasemissionen. Viele Autohersteller versuchen, ihre Produkte so umweltfreundlich wie möglich zu gestalten.
  • Lebensdauer der Reifen. Wenn der Druck abnimmt, verringert die Ressource die Reifenleistung. Moderne Steuerungen warnen die Fahrer umgehend davor.
  • Arten von Druckregelsystemen

Die gesamte Vielfalt der Sensoren kann in zwei Typen unterteilt werden:

Äußerlich. Kompakte Geräte, die die Kappen ersetzen. Sie dienen dazu, die Luft in den Kammern zu blockieren und Druckänderungen zu registrieren. Einige Modelle identifizieren Veränderungen, die durch natürliche Schwankungen verursacht werden. Der Hauptnachteil dieses Gerätetyps ist die Sicherheitsanfälligkeit. Sie können gestohlen oder versehentlich beschädigt werden.
Innere. Die Geräte haben eine erhöhte Zuverlässigkeit, sie sind vor äußeren Einflüssen geschützt. Die Geräte sind für den Einbau in Reifenhohlräume ausgelegt, so dass es einfach unmöglich ist, sie zu stehlen. Ihr einziger Nachteil ist der höhere Preis.

Ursachen für Reifenluftverlust

Wir hoffen, wir haben Sie von der Notwendigkeit überzeugt, den Reifendruck regelmäßig zu überwachen. Aber warum können gut aufgepumpte Räder an Druck verlieren? Bei einer Reifenpanne ist alles klar, aber wenn es keine Reifenpanne gibt? Es ist kein Geheimnis, dass aufgrund der Reifenintegrität ein Reifenleck auftreten kann, und dafür gibt es viele Gründe.

  • Zum Beispiel findet die Luft manchmal ein kleines Entlüftungsloch zwischen dem Reifen und der Felge, wenn diese nicht neu ist.
  • Manchmal kann es sich um eine sogenannte langsame Reifenpanne handeln, wenn das Loch im Reifen so klein ist, dass der Druck sehr langsam abfällt.
  • Ein Rad entleert sich plötzlich, wenn der Reifen kurzzeitig von der Felge getrennt wird und der Druck sofort abfällt. Dies geschieht bei scharfen Manövern oder bei seitlichen Bewegungen.
  • Im Winter verlieren in der Hitze geschwollene Räder durch die Kompression der Luft im Inneren den Druck der Kälte.
  • Andererseits kann das Aufblasen kalter Räder in der Kälte im Sommer zu unnötig hohem Druck führen. Zu Beginn der Radbewegung und der Erwärmung dehnt sich die erwärmte Luft erheblich aus, was zu einem Anstieg des Luftdrucks führen kann.

Wie können Sie Ihren Reifendruck überprüfen?

Druckanzeige

Ein Manometer ist ein Gerät zum Messen des Drucks in etwas. Ein Autodruckmesser misst den Reifendruck. Es ist extrem einfach zu bedienen, es reicht aus, die Schutzkappe vom Radnippel abzuschrauben, das Manometer mit einem Loch fest gegen den Nippel zu drücken und nach einem charakteristischen Geräusch das auf dem Armaturenbrett reflektierte Ergebnis zu betrachten.

Sensorvorteile:

  • Gesamtsteuerung des Fahrers für Messungen. Wenn Sie niemandem vertrauen, ist dies der perfekte Weg für Sie.
  • Die relative Billigkeit des Gerätes. Es sollte sofort beachtet werden, dass ein gutes Manometer nicht 100 oder 200 Rubel kostet. Der Preis für Qualitätsgeräte beginnt bei 500 Rubel, aber Sie können zuverlässige Ergebnisse erzielen.
  • Hohe Messgenauigkeit. Ein gutes Gerät weist einen Unterschied von bis zu 0,1 Einheiten auf

Nachteile eines Manometers:

Notwendigkeit einer regelmäßigen Überprüfung der Daten. Wenn vor zwei Tagen alles in Ordnung war, ist es heute keine Tatsache mehr.
Im Sommer regelmäßig um die Maschine zu hocken ist normalerweise kein Problem, aber im Winter ist es in enger Kleidung einfach unangenehm.
Das Biegen der Schutznippelkappe führt nicht nur bei sonnigem Sommerwetter zu negativen Assoziationen, wenn diese Kappe sauber und warm ist. Während der kalten oder feuchten Jahreszeit verursacht diese Operation selten angenehme Emotionen.
Das Überprüfen von vier Rädern mit einem Manometer braucht Zeit, was oft eine Schande ist.
Im Falle einer Reifenpanne während der Fahrt (wie zu Beginn dieses Artikels) ist das Manometer völlig unbrauchbar.

Fortsetzen.

Das Messgerät ist wie eine Fußpumpe zum Aufpumpen der Räder. Es scheint eine nützliche Sache zu sein, die immer noch im Handel erhältlich ist, aber nur von Fans gekauft wird. Heutzutage sind die meisten einfachen elektrischen Kompressoren billiger als eine gute Fußpumpe. Gleiches gilt für das Manometer. Keine Autonomie. Es gibt andere, bequemere Möglichkeiten, dies zu überprüfen, aber es wird immer Leute geben, die genau dieses gute alte Manometer kaufen, das auf dem Prinzip "Niemand kann besser überprüfen als ich" basiert.

Druckanzeigeabdeckungen

Anzeigeabdeckungen sind Miniaturanzeigen für jedes Rad. Um der stolze Besitzer zu werden, müssen Sie ein speziell für Ihr Auto entwickeltes Kit kaufen, das dem an der Tür angebrachten Schild entspricht. Wenn Ihr Auto einen konstanten Druck von 2,2 Atmosphären benötigt, nehmen Sie ein Kit mit der Bezeichnung "2,2", wenn 2 Atmosphären, dann "2" und so weiter. Schrauben Sie dann diese Kappen anstelle der Standardkappen fest und erzielen Sie das gewünschte Ergebnis.

Das Funktionsprinzip ist äußerst einfach. In der Kappe befindet sich unter dem transparenten Teil eine Kunststoffvorrichtung, die einer Teleskopantenne ähnelt. Während der Druck im Rad normal ist, ist unter dem transparenten Kunststoff eine grüne Abdeckung sichtbar. Sobald der Druck abfällt, fällt der grüne Teil ab und das orange (oder gelbe) Segment der "Antenne" wird sichtbar. Wenn die Dinge wirklich "traurig" sind, geht der grüne Teil vollständig in den Körper und das rote Segment wird sichtbar.

Nachdem das Funktionsprinzip klar ist, wollen wir uns die Vor- und Nachteile eines solchen Geräts ansehen.

Vorteile

  • Es ist nicht erforderlich, den Druck regelmäßig mit einem Manometer zu überprüfen. Alles ist sofort und deutlich genug sichtbar.
  • Preiswertes Gerät Preiswerte chinesische Optionen auf den Märkten beginnen bei 8 USD für 4 Stück. Sehr geehrte Versionen, in den USA hergestellte Produkte sind online für 18 US-Dollar pro Set erhältlich. Das heißt, es ist im Preis mit einem guten Manometer vergleichbar!
  • Schönes Aussehen, das die Aufmerksamkeit auf das Auto lenkt.
  • Bequemer ganzjähriger Zugriff auf Daten, unabhängig von den Wetterbedingungen.
  • Die Daten werden sofort nach Überprüfung empfangen. Im Gegensatz zu einem Manometer, das Sie neben jedes Rad setzen müssen, reicht ein schneller Blick mit diesen Kappen aus, um die Situation zu kontrollieren.

Nachteile

  • Sehr relative Genauigkeit des Gerätes. Je mehr "chinesische" Geräte wir haben, desto höher ist diese Relativitätstheorie.
  • Unverständliche Situation mit übermäßigem Druck. Theoretisch spiegelt sich der Überdruck in diesem Diagramm in keiner Weise wider.
  • Gutes Aussehen kann mehr als nur gute Menschen anziehen. Die Vandalismusresistenz solcher Geräte ist minimal, daher sollten Sie sich mental darauf vorbereiten, dass neidische Menschen sie regelmäßig stehlen.
  • Nutzlosigkeit des Geräts beim Fahren während der Fahrt. Wenn das Rad plötzlich entleert wird oder der Druck tagsüber etwas abfällt - die ganze Zeit haben sie nicht darauf geachtet und sich weiter bewegt -, ähnelt die Situation dem am Anfang des Artikels erwähnten Problem.
Reifendrucksensoren - welche zur Auswahl?

Zusammenfassung. Farbcodierte Reifendruckkappen sind praktisch, billig, attraktiv, aber äußerst vandalensicher. Wenn das Auto die Nacht auf der Straße verbringt, ist es irgendwie naiv, mit seiner langen Lebensdauer im Auto zu rechnen - helles Futter wird die Aufmerksamkeit auch derer auf sich ziehen, die es nicht brauchen. Auch die Genauigkeit ihrer Messung lässt zu wünschen übrig. Aber im Allgemeinen gibt es positivere Momente.

Reifendruckkontrollsystem mit externen Sensoren.

Dies ist ein ernstes System. Im Gegensatz zum vorherigen mechanischen System können Sie mit dem elektronischen System nicht nur das Reifendruckniveau, sondern auch die Temperatur anzeigen. Dies ist ein sehr wichtiger und nützlicher Indikator. Das Funktionsprinzip ist einfach: Anstelle des Nippelsteckers werden Sensoren installiert, die die erforderlichen Informationen lesen und an die Haupteinheit übertragen, die in Form eines Schlüsselanhänger oder eines Bildschirms im Fahrzeug erfolgen kann. Der Vorteil des Systems ist die direkte Steuerung jedes Rads, ohne dass eine Sichtprüfung erforderlich ist. Darüber hinaus kann ein solches System online, dh nur während der Fahrt, über einen Abfall des Reifendrucks informieren.

Reifendrucksensoren - welche zur Auswahl?

Vorteile:

  • Messgenauigkeit bis 0,1 atm.
  • Zeigt die Temperatur im Reifen an.
  • Der Nippelkappenformfaktor ermöglicht den Austausch der Sensoren von Sommer- auf Winterräder und umgekehrt.
  • Echtzeit-Zustandsüberwachung durch Übertragung von Informationen an eine Fernbedienung oder einen speziellen Monitor im Cockpit.
  • Die Möglichkeit eines akustischen Signals, wenn der Druck im Rad abfällt, was auf das beschädigte Rad hinweist.

Einschränkungen:

  • Preis. Der Preis für solche Geräte beginnt bei 200 USD oder mehr.
  • Geringe Beständigkeit gegen Vandalismus. In Analogie zu den vorherigen Kappen sind diese trotz ihres weniger attraktiven Aussehens auch schlecht vor neidischen Menschen und nur Hooligans geschützt, aber der Preis für einen Sensor ist um ein Vielfaches teurer als ein Satz mehrfarbiger Kappen aus der vorherigen Beschreibung.
  • Geringer Widerstand gegen Aggressionen in der Umwelt. Oft, aber solche elektronischen Kappen leiden unter fallenden Steinen.
  • Der hohe Preis eines neuen Sensors.

Zusammenfassend ist es ein nahezu ideales Gerät für die Arbeit in zivilisierten Gebieten oder bei der Lagerung auf bewachten Parkplätzen. Befindet sich das Fahrzeug außerhalb des gesicherten Bereichs, steigt die Wahrscheinlichkeit eines Sensorverlusts aufgrund von häufigem Diebstahl erheblich an. Die Kosten für einen Sensor betragen ca. 40-50 Dollar.

Reifendrucksensoren - welche zur Auswahl?

Ansonsten ist es eine äußerst nützliche und notwendige Sache, insbesondere für Fahrer von Autos mit großen Reifen.

Elektronische Anzeige von Druck und Temperatur in Reifen (TPMS / TPMS) mit internen Sensoren.

Im Gegensatz zum System mit externen Sensoren befinden sich die Sensoren dieser Schaltung im Rad und sind im Nippelbereich installiert. Tatsächlich ist der Nippel Teil des Sensors. Dieser Ansatz verbirgt einerseits den Sensor im Rad, andererseits sind die Sensoren selbst vor fast allem geschützt.

Da dieses System eher mit dem Auto verwandt ist, ermöglicht die technische Implementierung die Installation mehrerer Geräte, die an einen Monitor angeschlossen sind. Dies ist die beste Option auf dem Markt in Bezug auf Funktionalität.

Reifendrucksensoren - welche zur Auswahl?

Vorteile:

  • Hohe Messgenauigkeit (bis zu 0,1 atm).
  • Zeigen Sie nicht nur den Druck, sondern auch die Lufttemperatur in den Reifen. Zusätzliche Vorteile sind die gleichen wie in der vorherigen Version.
  • Echtzeitüberwachung
  • Höchste Vandalismusresistenz. Von außen sieht das Korn wie ein normales Korn aus.
  • Anzeige des Radzustandes bei "langsamer Reifenpanne".
  • Tonsignal bei Druckabfall im Rad mit Hinweis auf Radschäden.
  • Eine breite Palette zusätzlicher Dienste auf einem Gerät. Eine Option ist in Form eines ganzen Kombiinstruments mit einer Rückfahrkamera, Parksensoren und Luftdruck- und Temperatursensoren in den Rädern mit einer Ausgabe an den im Kit enthaltenen Monitor möglich. In diesem Fall kann nur ein Reifendruck- und Lufttemperaturüberwachungssystem installiert werden.
  • Lebensdauer der Batterie. Die Lebensdauer des Sensors mit einer Batterie beträgt bis zu acht Jahre.
  • Aktivierung des Trägheitssensors. Es gibt Modelle mit Energiesparfunktion, die die Sensoren eines stehenden Fahrzeugs ausschalten und beim Einschalten oder Ändern des Raddrucks automatisch einschalten.
  • Möglichkeit, fünf (!) Räder gleichzeitig zu fahren, einschließlich des Ersatzrads.
  • Möglichkeit, die Parameter der Druck- und Temperaturregelung zu ändern. Zum Beispiel fahren Sie gerne auf weicheren oder umgekehrt härteren Rädern als vom Hersteller empfohlen. In diesem Fall können Sie das für die Überwachung durch das System erforderliche Druckniveau unabhängig einstellen.

Einschränkungen:

  • Hoher Preis. Der Preis für dieses Qualitätssystem beginnt bei 250 US-Dollar.
  • Wenn Sie zwei Radsätze (Winter und Sommer) für Felgen verwenden, müssen Sie zwei Zubehörsätze erwerben. Der Einbau erfolgt, wenn die Reifen auf der Felge montiert sind.
  • Das Reifenservicepersonal muss daran erinnert werden, besonders vorsichtig mit dem Rad umzugehen, auf dem der innere Sensor installiert ist, um eine Beschädigung durch das Montagewerkzeug zu vermeiden.

In Bezug auf die Funktionalität ist dies die attraktivste Option auf dem Markt. Der einzige umstrittene Punkt ist der Preis des Geräts. Fast 300 US-Dollar, wenn Sie langsam durch die Stadt fahren, wenn Ihr Auto keine großen Räder hat oder wenn Ihr Einkommen nicht vom Zustand Ihres Autos abhängt, ist es wahrscheinlich nicht zu viel.

Wenn Sie jedoch häufig lange Strecken zurücklegen, wenn Ihr Auto große Räder verwendet oder wenn Sie mit Ihrem Auto Geld verdienen oder wenn Sie Ihr Auto nur zuverlässig und stabil fahren lassen, ist dies unserer Meinung nach die beste Option.

Das Angebot an Geräten in dieser Gruppe ist sehr breit. Wir haben die interessanteste, einfachste und verständlichste Version des Systems gefunden, deren Monitor im Zigarettenanzünder enthalten ist und den Status der Räder online anzeigt. Wenn Sie aus dem Auto steigen und die Nacht auf einem ungesicherten Parkplatz verbringen, kann dieser Monitor mitgenommen werden, und die Radsensoren sehen aus wie normale Brustwarzen. So wird die erste Regel der Fahrzeugsicherheit eingehalten - nicht die Aufmerksamkeit eines Eindringlings auf sich ziehen. Diese Lösung erscheint uns am praktischsten.

Reifendrucksensoren - welche zur Auswahl?

Für diejenigen, die keine Zeit verschwenden möchten, gibt es Systeme, die nicht nur das Reifentemperatur- und Luftdrucküberwachungssystem kombinieren, sondern auch Navigation (!), Rückfahrkamera (!) Und Parkradar! ) Mit Monitorausgang.

Leider ist die Marktposition dieser kombinierten Lösung etwas ungewiss. Einerseits gibt das System nicht vor, ein "Budget" zu sein, andererseits ist ein solches System vom Hersteller bereits für teure Autos vorinstalliert. Wir können lange über die Vorteile der letzteren Lösung sprechen (zum Beispiel ist die Möglichkeit, das Niveau der Druck- und Temperaturregelung einzustellen, in dem vom Autohersteller vorinstallierten System unmöglich, aber im System eines Drittherstellers - kein Problem), aber aus irgendeinem Grund scheinen uns nur sehr wenige Menschen zu entscheiden. " Nehmen Sie "das gleiche" native "Acura-System heraus, um ein gutes an seine Stelle zu setzen, aber das eines anderen.

Allgemeine Schlussfolgerungen

Hoffentlich haben wir es endlich geschafft, alle davon zu überzeugen, den Reifendruck zu überwachen. In diesem Artikel haben wir vier Hauptmessmethoden behandelt. Die ersten beiden schützen Sie nur vor Druckabfall, helfen jedoch nicht, das Problem in der Anfangsphase zu identifizieren. Es beginnt oft mit einer Kollision mit einem kleinen Bolzen, die zu einem kleinen Loch führt, das allmählich Luft ausstößt. Bei langen Strecken kann ein solcher Reifenschaden jedoch für den Reifen tödlich sein.

Durch eine Scheibe "gekaut", verliert der Reifen seine Struktur, und selbst wenn Sie den Nagel entfernen und das Loch vulkanisieren, ist es unmöglich, ihn vollständig wiederherzustellen. Auf kleinen Rädern (13-15 Zoll) ist es auch nicht angenehm, aber nicht sehr teuer 70-100 Dollar für ein beschädigtes Rad. Bei einem Reifenpreis von 200 US-Dollar oder mehr wird dies für den Geldbeutel jedoch bereits sehr schmerzhaft.

Die beiden zweiten Geräte in diesem Test sollen Sie gleich zu Beginn auf das Problem aufmerksam machen.

Reifendrucksensoren - welche zur Auswahl?

Die Vorteile abnehmbarer Kappen liegen auf der Hand, aber wir kennen keinen einzigen unbewachten Ort auf der Welt, an dem sie sicher garantiert werden könnten. Leider ist die Wahrscheinlichkeit des Eisstockschießens viel höher als 50%. Zur gleichen Zeit tut es derjenige, der sie verdreht, meistens nicht aus Profitgründen, sondern einfach aus Hooligan-Motiven oder aus einem Gefühl des "zivilen Protests", wie es heute in Mode ist. Unter diesen Bedingungen werden Systeme mit "geschlossenen" Sensoren am attraktivsten.

Eine weitere nützliche Funktion von Systemen, die nicht nur den Druck, sondern auch die Lufttemperatur "steuern" können, ist ihre indirekte Fähigkeit, den Zustand von Radlagern und Radbremssystemen zu diagnostizieren. Diese "undokumentierte" Funktion lautet wie folgt: Bei kritischem Verschleiß der Lager oder des Keils der Bremsen im Rad erwärmt sich der Reifen aufgrund der Erwärmung der problematischen Einheit selbst intensiv. Oft erkennt der Fahrer das Problem erst im letzten Moment, was zu ernsthaften Schäden führen kann. Die in den Rädern befindlichen Temperatursensoren erkennen eine Fehlfunktion, die auf eine höhere Lufttemperatur im Rad auf dem Problemblock als auf den anderen Rädern hinweist.

Kurz gesagt, die letzten beiden Arten von Geräten in der Überprüfung werden als "Muss" für diejenigen eingestuft, die sich um den Zustand ihres eigenen Autos kümmern.

Reifendrucksensoren - welche zur Auswahl?
Reifendrucksensoren - welche zur Auswahl?

TPMS-Leistung

Das Gerät wird mit Batterien betrieben. Zusätzlich verfügt jeder Sensor über eine separate Batterie. Der Controller kann sowohl mit Batterien als auch mit Solarmodulen und dem Bordnetz betrieben werden. Dies hängt alles vom Modell ab. Das Überwachungssystem mit Sonnenkollektoren ist im Gegensatz zu Systemen, die an das Bordnetz angeschlossen sind, sehr praktisch, da fast alle Geräte über den Zigarettenanzünder mit Strom versorgt werden. Es gibt also keine zusätzlichen hängenden Drähte und der Zigarettenanzünder ist immer frei.

Reifendrucksensoren - welche zur Auswahl?

Interne Sensorbatterien haben eine lange Lebensdauer. Sie liegt normalerweise zwischen einem und drei Jahren. Dann werden die Räder wieder zerlegt und die Sensoren komplett ausgetauscht.

Alle Arten von externen Controllern verfügen über einen G-Sensor, der das Stromversorgungssystem im Ruhezustand in den Standby-Modus versetzt. Dies ermöglicht eine längere Akkulaufzeit. Derzeit sind fast alle elektronischen Sensoren, sowohl interne als auch externe, mit Sensoren mit begrenzter Energie ausgestattet.

So schließen Sie Reifendrucküberwachungssensoren an

Ein Satz von Marken-TPMS besteht normalerweise aus:

  • Signaturregler für jedes Rad (die Anzahl hängt von der Fahrzeugklasse ab, normalerweise gibt es vier Kappen für Autos und sechs, wenn es sich um ein Reifendrucküberwachungssystem für Lastwagen handelt). Signiert mit zwei lateinischen Buchstaben, wobei der erste die horizontale Position definiert, der zweite die vertikale. Beispiel: LF - Links (vorne), vorne (vorne).
  • Anleitung.
  • Empfänger mit 1-5 Tasten an der Seite zur Anzeige der Druckraten. Auf der Rückseite des Empfängers befindet sich ein doppelseitiges Klebeband für eine einfache Installation. Dieses Gerät wird sicher gehalten und kann sicher auf Glasscheiben installiert werden.
  • Eine Reihe von Werkzeugen zum Zerlegen von Steuerungen oder Empfängern.
  • Adapter (in Kabelgeräten erhältlich).
  • Ersatzteile (Aufkleber, Dichtungen).
Reifendrucksensoren - welche zur Auswahl?

Die Installationsmethode hängt vom Gerätetyp ab. Externe Steuerungen können unabhängig voneinander installiert werden, indem einfach die nativen Luftnippelkappen an den Rädern ausgetauscht werden. Hier sollten Sie auf das Metallgewinde des Controllers achten. Es kann Aluminium oder Messing sein. Es ist wichtig, dass es ausreichend ist, um Oxidation zu vermeiden.

Interne TPMS sind in Reifen eingebaut. Das Verfahren ist kurz und problemlos, schützt jedoch das teure Reifendruckkontrollsystem vor Diebstahl.

Reifendrucksensoren - welche zur Auswahl?

So registrieren Sie Sensoren

Nach den technischen Arbeiten zur Befestigung der Elemente können Sie mit der Einstellung der Parameter fortfahren. Der Benutzer kann Grenzwerte für die Reifendrucküberwachung festlegen. Zu diesem Zweck befinden sich an der Seite des Schaltkastens spezielle Tasten. Da sie nur zur Anpassung benötigt werden, versuchen sie, die Anzahl ihrer Hersteller zu reduzieren.

Reifendrucksensoren - welche zur Auswahl?

Auf dem modernen Markt gibt es Fälle, in denen der Empfänger mit nur einer Taste umgangen wird. Um Daten zu registrieren, müssen Sie die gewünschte Anzahl drücken. Beispiel:

  • 1-3 Sekunden lang gedrückt halten - ein / aus;
  • fünf kurze Klicks - Fahren Sie mit der Konfiguration des TPMS-Systems fort.
  • Um die Untergrenze festzulegen, können Sie die Menütasten (an der Seite, normalerweise mit Aufwärts- / Abwärtspfeilen gekennzeichnet) verwenden oder erneut einmal auf die Haupttaste klicken.
  • um den Standard zu korrigieren - halten Sie gedrückt.

Zusammen mit den vorgeschriebenen Druckstandards können Sie die Messmethode (bar, Kilopascal, psi) und Temperatureinheiten (Celsius oder Fahrenheit) einstellen. In den Anweisungen des Herstellers wird das Verfahren zum Einrichten Ihres Empfängers ausführlich erläutert. Damit sollte der Fahrer keine Probleme haben.

Auswahl des Reifendrucksensors

Der TPMS-Markt umfasst Dutzende Modelle von anonymen Herstellern (die überwiegende Mehrheit stammt aus China) und 3-5 empfohlene Marken. Die Fahrer äußerten sich zum optimalen Preis-Leistungs-Verhältnis des japanischen Carax-Reifendrucküberwachungssystems, das den Autofahrern besser als verschiedene Versionen des CRX bekannt ist. Die Parkmaster-Maschinen funktionierten ziemlich gut.

Bei der Auswahl eines bestimmten Geräts sollten Sie Folgendes beachten:

  • Reichweite (Reichweite der Signalübertragung, bei "Karax" ab 8-10 Metern);
  • Verbindungsmethode;
  • Optionen (Datenübertragung auf Smartphone / Tablet, Einstellungen);
  • Garantiezeit;
  • Bereich von Druckgrenzen, die angegeben werden können.

Die Art und Weise der Anzeige / Anzeige von Informationen ist von großer Bedeutung. Bequemer bei der Verwendung eines High-End-Systems (auf dem Bildschirm des TPMS-Überwachungssystems werden alle Räder ständig mit Druck und Temperatur angezeigt).

Ein Beispiel aus persönlicher Erfahrung

Jeder Fahrer weiß, dass der richtige Reifendruck sehr wichtig ist. Niedriger Druck erhöht den Kraftstoffverbrauch, beeinträchtigt das Handling und verkürzt die Lebensdauer der Reifen. Übermäßiger Druck kann zu erhöhtem Reifenverschleiß und schnellem Reifenversagen führen. Sie können mehr über die Gefahren des Fahrens lesen, wenn der Reifendruck vom Nenndruck abweicht.
Eines schönen Morgens beschloss die ganze Familie, einkaufen zu gehen. Es ist einfach so passiert, dass ich das Auto nicht wie gewohnt überprüft habe - ich bin einfach ausgestiegen und ins Auto gestiegen. Während der Reise bemerkte ich nichts Ungewöhnliches, außer einer der gefangenen Gruben, aber es war ganz am Ende der Reise. Als wir auf dem Parkplatz anhielten, sah ich mit Entsetzen, dass wir auf einem völlig flachen Vorderrad fuhren. Zum Glück sind wir nicht viel gefahren - ca. 3 km. Das ist mit dem Reifen passiert.

Reifendrucksensoren - welche zur Auswahl?

Es war eine längere Strecke und der Reifen musste weggeworfen werden, da ich nicht den gleichen Reifen finden konnte, musste ich sofort 2 ersetzen. Dies ist bereits ein erheblicher Geldverlust. Dann fragte ich mich, ob es ein Echtzeit-Druckmesssystem gab. Wie sich herausstellte, existieren solche Systeme.
Es gibt TPMS-Systeme mit Sensoren, die direkt in den Reifen passen (Sie müssen das Rad zerlegen), und es gibt Systeme mit Sensoren, die sich stattdessen einfach um die Radnippelkappe wickeln. Ich habe die Option mit externen Sensoren gewählt.
Auf dem Automobilmarkt wurden viele verschiedene Druckregelsysteme gefunden. Von allen Vorschlägen habe ich das TPMS-System gewählt, auf das weiter unten eingegangen wird.

Reifendrucksensoren - welche zur Auswahl?

Zuallererst mochte ich das Design, die Abmessungen und die einfache Installation sowie die Möglichkeit, es dort zu platzieren, wo es für mich bequem ist. Schauen wir uns also das System genauer an.

Technische Eigenschaften

  • Sensortyp: Funkdruck- und Temperatursensoren T8.
  • Angezeigte Parameter: Druck und Temperatur von 4 Sensoren gleichzeitig.
  • Einstellung des Niederdruckalarmschwellenwerts: Ja
  • Einstellung des Hochdruckalarmschwellenwerts: Ja
  • Anzeigetyp: digitales LCD
  • Druckeinheiten: kPa / bar / psi Zoll
  • Temperatureinheiten: ºF / ºC
  • Alarm bei schwacher Batterie des Sensors: Ja
  • Batterietyp: CR1632
  • Batteriekapazität des Sensors: 140mAh 3V
  • Betriebsspannung der Sensoren: 2,1 - 3,6 V.
  • Sendeleistung in Sensoren: weniger als 10 dBm
  • Empfängerempfindlichkeit: -105 dBm
  • Systemfrequenz: 433,92 MHz
  • Betriebstemperatur: -20 - 85 Grad Celsius.
  • Sensorgewicht: 10 g.
  • Empfängergewicht: 59g

Box und Hardware

Das TPMS-System wurde in einer großen Box geliefert, die leider bereits von jemandem zerrissen und unachtsam versiegelt wurde. Das Foto zeigt.

An der Seite der Box befindet sich ein Aufkleber, auf dem die Art der Sensoren und ihre Kennungen angegeben sind. Wie Sie sehen können, sind die Sensoren hier vom Typ T8.

Reifendrucksensoren - welche zur Auswahl?

Ausrüstung

Das komplette Set ist wie folgt: 4 drahtlose Drucksensoren, auf jedem Sensor befindet sich ein Aufkleber, auf dem das Rad angebracht werden kann, 4 Muttern, 3 Ersatzdichtungen in den Sensoren, Schlüssel zum Zerlegen und Installieren der Sensoren 2 Stk., Netzteil im Zigarettenanzünder, Empfänger und Anzeige, Anweisungen.

Reifendrucksensoren - welche zur Auswahl?
Reifendrucksensoren - welche zur Auswahl?

Ein wenig über die Anweisungen

Mit Blick auf die Zukunft werde ich sagen, dass ich das TPMS-System von einer externen Stromquelle angeschlossen habe und das System natürlich keine Sensoren gesehen hat. Dann habe ich beschlossen, die Anleitung zu lesen, aber es stellte sich heraus, dass sie vollständig auf Englisch war. Ich spreche kein Englisch und habe mich an den Google Übersetzer gewandt, um Hilfe zu erhalten.

Netzteil

Klassisches Netzteil. Es hat eine rote Anzeige. Der Draht ist dünn und elastisch. Die Kabel sind lang genug, um den Empfänger überall im Auto unterzubringen. Ich hatte keine Zeit, die Länge zu messen, weil ich gerne eine Empfangseinheit in der Kabine installierte, den Draht durchtrennte und ihn an die Zündung anschloss, damit er den Zigarettenanzünder nicht besetzte. Unten sehen Sie ein Foto des Netzteils.

Reifendrucksensoren - welche zur Auswahl?
Reifendrucksensoren - welche zur Auswahl?

Analysieren des Netzteils:

Wie Sie auf dem Bild sehen können, wird der Empfänger direkt über das Bordnetz des Fahrzeugs mit Strom versorgt. Das Netzteil enthält keine Konverter. Sicherung auf 1,5 A eingestellt

Reifendrucksensoren - welche zur Auswahl?

Drucksensor.

Ich halte die Druck- und Temperatursensoren für zuverlässig.
Jeder Sensor hat einen Aufkleber, der angibt, auf welchem ​​Rad er montiert werden soll. LF links vorne, LR links hinten, RF vorne rechts, RR hinten rechts.

Reifendrucksensoren - welche zur Auswahl?

Von der Seite, an der der Nippel angeschraubt ist, sieht der Sensor folgendermaßen aus:

Reifendrucksensoren - welche zur Auswahl?

Metallgewinde, Gummidichtung. Mal sehen, was in der Nutria ist und analysieren es mit den Schlüsseln aus dem Kit.

Reifendrucksensoren - welche zur Auswahl?

Die Schlüssel werden in einer so kompakten Installation gesammelt, dass es sehr bequem ist, sie im Handschuhfach aufzubewahren.

Reifendrucksensoren - welche zur Auswahl?

Lassen Sie uns den Reifendrucksensor analysieren

Beide Tasten passen sehr fest, es gibt keinen Widerstand.
Im Inneren gibt es außer einer leicht austauschbaren CR1632-Batterie nichts Interessanteres.

Reifendrucksensoren - welche zur Auswahl?
Reifendrucksensoren - welche zur Auswahl?
Reifendrucksensoren - welche zur Auswahl?

Das Foto zeigt eine durchscheinende Dichtung, die bei Bedarf durch eine Ersatzdichtung aus dem Bausatz ersetzt werden kann. Ich habe alle Sensoren, damit der Druck normal ist, nichts muss geändert werden.
Der Sensor wiegt nur 10 Gramm.

Empfänger und Anzeige.

Die Empfangseinheit ist kompakt. Es ist ganz einfach, einen Platz für ihn im Salon zu finden. Ich habe es auf der linken Seite in die Nut gelegt. Auf der Vorderseite befinden sich keine Tasten oder Anzeigen, nur ein Display. Auf der Rückseite befindet sich eine Klapphalterung. Die Drehung des Geräts ist gering, reicht jedoch aus, um den gewünschten Betrachtungswinkel auszuwählen. Es gibt auch ein Lautsprecherloch, ein kurzes Kabel mit einer Steckdose zum Anschließen der Stromversorgung. Es gibt 3 Schaltflächen zur Anpassung.

Reifendrucksensoren - welche zur Auswahl?
Reifendrucksensoren - welche zur Auswahl?
Reifendrucksensoren - welche zur Auswahl?

Einstellung des Reifendrucksensors

Ich werde den Einrichtungsvorgang am Beispiel des Druckanzeige-Parameterfelds beschreiben.
Um das Einstellungsmenü aufzurufen, müssen Sie die Taste in der Mitte mit einem quadratischen Symbol gedrückt halten, bis Sie einen Piepton hören und eine solche Anzeige auf dem Display angezeigt wird.

Reifendrucksensoren - welche zur Auswahl?

Stellen Sie dann mit den Schaltflächen an der Seite den Parameter ein, den wir konfigurieren möchten. Es gibt nur 7 von ihnen.
1 - Hier sind die Sensoren an den Empfänger angeschlossen. Dies muss erfolgen, wenn wir den Sensor austauschen, beispielsweise wenn er nicht in Betrieb ist. Dieser Vorgang ist in der Anleitung beschrieben, ich musste die Sensoren nicht anschließen, da sie bereits registriert waren und sofort in Betrieb gingen.
2 - Stellen Sie die Alarmschwelle ein, wenn der Druck den hier eingestellten Wert überschreitet.
3 - Einstellen der Alarmschwelle, wenn der Druck auf den eingestellten Wert abfällt.
4 - Anzeige der Druckanzeigen einstellen. Hier können Sie kPa, bar, psi einstellen.
5 - Installation von Temperaturanzeigen. Sie können zwischen ºF und ºC wählen.
6 - Hier können Sie die Achsen ändern, auf denen die Sensoren installiert sind. Zum Beispiel haben wir die Vorderräder durch die Hinterräder ersetzt (ohne das linke und das rechte Rad zu ersetzen) und hier können Sie die korrekte Anzeige von Informationen konfigurieren, ohne die Sensoren selbst neu zu installieren.
7 - Initialisierung des Empfangsgeräts. Nach diesem Vorgang müssen Sie alle 4 Sensoren anschließen.
Wählen Sie Parameter 4.

Reifendrucksensoren - welche zur Auswahl?

Dann müssen Sie kurz den Knopf in der Mitte noch einmal drücken. Verwenden Sie dann die Schaltflächen an der Seite, um den gewünschten Parameter auszuwählen. Ich habe Stangendruckanzeigen gewählt.

Reifendrucksensoren - welche zur Auswahl?

Drücken Sie dann die Taste in der Mitte erneut und halten Sie sie gedrückt, warten Sie auf das Empfängersignal und starten Sie neu. Damit ist die Installation der Sensoren abgeschlossen. Die restlichen Menüpunkte werden auf die gleiche Weise konfiguriert. Der Algorithmus ist etwas ungewöhnlich, aber im Allgemeinen klar. Diese Tasten werden nur zum Einstellen von Parametern benötigt und während des Betriebs nicht verwendet.

Reifendrucksensoren - welche zur Auswahl?

An der Unterseite des Geräts befindet sich ein doppelseitiges Klebeband, mit dem das Empfangsmodul in der Kabine befestigt wird. Es verhält sich sehr gut, der Empfänger wiegt nur 59 Gramm.

Mal sehen, was drin ist:

Es gibt keine Beschwerden über das Gehäuse und die Installation. Alles ist von hoher Qualität und ordentlich.
Das Foto links zeigt einen Micro-USB-Typ B (USB 2.0), und der Zweck dieses Anschlusses bleibt ein Rätsel. Ich habe keinen solchen Draht und werde ihn in keiner Weise verwenden. Deshalb habe ich nicht verstanden, warum es notwendig war.

Reifendrucksensoren - welche zur Auswahl?
Reifendrucksensoren - welche zur Auswahl?
Reifendrucksensoren - welche zur Auswahl?

Wie funktioniert dieses ganze Autosystem?

Mehrere Fotos, wie das System im Betrieb aussieht.

Reifendrucksensoren - welche zur Auswahl?
Reifendrucksensoren - welche zur Auswahl?

Sensoren werden nur mit weißen Aufklebern hervorgehoben. Sie werden ganz einfach installiert. Zuerst wird die Mutter aus dem Kit angeschraubt, dann wird der Sensor selbst schnell bis zum Anschlag angeschraubt. Nach dem Anziehen mit der Mutter mit dem mitgelieferten Schraubenschlüssel. Nach einer solchen Installation ist es schwierig, den Sensor einfach manuell abzuschrauben, er dreht sich mit dem Radnippel und schraubt sich beim Fahren nicht ab.
Mehrere Fotos des installierten Empfängers.

Reifendrucksensoren - welche zur Auswahl?
Reifendrucksensoren - welche zur Auswahl?

Auf dem letzten Foto befindet sich das System im Alarmmodus.
Ich habe einen Alarm auf 1,8 bar eingestellt. Am Morgen wurde es kalt und der Druck im rechten Vorderrad fiel unter 1,8. Das Display macht ein ziemlich ekelhaftes Geräusch und die Alarmanzeigen blinken. Dadurch halten Sie dringend an und pumpen das Rad auf.

Nachts leuchtet die Anzeige nicht hell auf und lenkt nicht ab. Wenn es eingeschaltet ist, erscheint die Anzeige nicht sofort. Alle 4 Räder werden normalerweise innerhalb einer Minute angezeigt. Ferner werden die Messwerte regelmäßig aktualisiert.

Abschließend möchte ich sagen, dass ich mit dem Kauf sehr zufrieden bin. Ich glaube nicht, dass ich mein Geld verschwendet habe. Die Messwerte werden sehr genau angezeigt. Alle Parameter aller 4 Räder werden gleichzeitig angezeigt, Sie müssen nichts umschalten. Alles ist sehr bequem gruppiert, und eine kurze Übersicht reicht aus, um den Zustand der Räder zu verstehen. Jetzt müssen Sie nicht mehr um das Auto herumgehen und auf die Räder schauen, sondern nur auf die Anzeige links.

Das System zwingt Sie, die Räder aufzupumpen, auch wenn dies nicht kritisch ist. Mit der Anschaffung von Sensoren für die Arbeit im Auto wurde es etwas ruhiger. Natürlich hat dieses System seine Nachteile. Dies ist das Fehlen von Anweisungen auf Russisch, die Möglichkeit, dass neugierige Menschen einfach die Sensoren drehen können, der Preis.
Positiv zu vermerken ist, dass die Messwerte genau sind, dass mir das Design der Sensoren und der Anzeigeeinheit gefallen hat, dass die Installation und Bedienung einfach ist und dass der Empfänger dort installiert werden kann, wo es mir gefällt, und dass er ohne Adapter und Konverter an den Zündschalter angeschlossen werden kann. Ich empfehle den Kauf und entscheide dann selbst, ob Sie ein solches System benötigen oder nicht.

ÄHNLICHE ARTIKEL

LESEN SIE AUCH

Home » Artikel » Sicherheitssysteme » Reifendrucksensoren - welche zur Auswahl?

Kommentar hinzufügen