BMW mit neuen Ideen für mehr Effizienz
 

BMW mit neuen Ideen für mehr Effizienz

Die Bayern entwickeln einen Mechanismus, der einen Teil der Energie nutzt, die Verbrennungsmotoren durch das Kühler- und Abgassystem verlieren und Wärme erzeugen.

Thermoelektrischer Generator BMW (TEG) verwendet Halbleiter, um die bei der Verbrennung entstehende Wärme einzufangen, die dann in Elektrizität umgewandelt wird. Die Wärmequelle bei diesem Prozess sind die Abgase im Abgassystem, in dem das Gerät selbst installiert ist - nach dem Partikelfilter.

Strom für die Verkabelung

Das System hat derzeit eine maximale Leistung von 200 W, aber nach Angaben der am Projekt beteiligten Ingenieure sind in naher Zukunft 1000 W möglich. In einfachen Worten bedeutet dies, dass der thermoelektrische Generator problemlos das gesamte Stromnetz des 600er-Modells versorgen kann, dessen Gesamtstromverbrauch etwa 700-XNUMX W beträgt. Dadurch wird der Kraftstoffverbrauch um fünf Prozent gesenkt.

 

Energieerzeugung beim Bremsen und Beschleunigen

Das System kann auch verwendet werden, um das Getriebe im Falle eines Kaltstarts aufzuheizen. Das Gerät ist in der Lage, Wärme in Elektrizität umzuwandeln, bewältigt aber auch den umgekehrten Prozess. Daher ist es möglich, dass der Generator in den Katalysator integriert wird, wodurch die ursprünglichen Emissionen reduziert werden, bis die optimale Betriebstemperatur erreicht ist. TEG ist eine geeignete Ergänzung zum EfficientDynamics-Paket, das Bremsenergie nutzt, da es mit mehr Gas am besten funktioniert.

Moderne Anwendung der Dampfmaschine

 

BMW setzt auf eine andere Methode, um die Effizienz zu verbessern. Beispielsweise kann ein sogenannter Turbodampfer, der das Prinzip einer Dampfmaschine verwendet, mechanische Energie erzeugen. Hier erzeugt die Wärme aus den Abgasen Wasserdampf, der einen mit der Kurbelwelle verbundenen Mechanismus antreibt. Die Bayern sind daher zuversichtlich, eine verbesserte Leistung und ein verbessertes Drehmoment zu erzielen und gleichzeitig den Kraftstoffverbrauch um bis zu 15% zu senken.

Hoffentlich wird BMW uns weiterhin über die neuesten Fortschritte bei der Effizienz von Kraftfahrzeugen auf dem Laufenden halten.

🚀Mehr zum Thema:
  Subaru Forester 2.0D Lineartronic: reibungsloser Bediener
ÄHNLICHE ARTIKEL
Home » Probefahrt » BMW mit neuen Ideen für mehr Effizienz

Kommentar hinzufügen