Verbotsschilder führen bestimmte Verkehrsbeschränkungen ein oder entfernen sie.

3.1 "Kein Einlass"

3. Verbotszeichen

Die Einfahrt aller Fahrzeuge in diese Richtung ist verboten.

3.2 "Bewegung Verbot"

3. Verbotszeichen

Alle Fahrzeuge sind verboten.

3.3 "Die Bewegung von Kraftfahrzeugen ist verboten"

3. Verbotszeichen

3.4 "Die Bewegung von Lastwagen ist verboten"

3. Verbotszeichen

Es ist verboten, Lastkraftwagen und Fahrzeuge mit einer zulässigen Höchstmasse von mehr als 3,5 Tonnen (wenn die Masse nicht auf dem Schild angegeben ist) oder mit einer zulässigen Höchstmasse, die die auf dem Schild angegebene überschreitet, sowie Traktoren und selbstfahrende Fahrzeuge zu bewegen.

Das Zeichen 3.4 verbietet nicht die Beförderung von Lastkraftwagen für den Personenverkehr, von Fahrzeugen von Bundespostorganisationen mit einem weißen diagonalen Streifen auf der Seitenfläche auf blauem Grund sowie von Lastkraftwagen ohne Anhänger mit einem zulässigen Höchstgewicht von höchstens 26 Tonnen, die Unternehmen bedienen. befindet sich im ausgewiesenen Bereich. In diesen Fällen müssen Fahrzeuge den ausgewiesenen Bereich an der dem Ziel am nächsten gelegenen Kreuzung betreten und verlassen.

3.5 "Die Bewegung von Motorrädern ist verboten"

3. Verbotszeichen

3.6 "Traktorverkehr ist verboten"

3. Verbotszeichen

Die Bewegung von Traktoren und selbstfahrenden Maschinen ist verboten.

3.7 "Verkehr mit Anhänger ist verboten"

3. Verbotszeichen

Das Bewegen von Lastkraftwagen und Traktoren mit Anhängern jeglicher Art sowie das Abschleppen von kraftbetriebenen Fahrzeugen ist verboten.

3.8 "Die Bewegung von Pferdewagen ist verboten"

3. Verbotszeichen

Das Bewegen von Pferdewagen (Schlitten), Reiten und Packtieren sowie das Fahren von Vieh ist verboten.

3.9 "Fahrräder sind verboten"

3. Verbotszeichen

Die Bewegung von Fahrrädern und Mopeds ist verboten.

3.10 "Keine Fußgänger"

3. Verbotszeichen

3.11 "Gewichtsbeschränkung"

3. Verbotszeichen

Die Bewegung von Fahrzeugen, einschließlich Fahrzeugen, deren tatsächliche Gesamtmasse größer ist als die auf dem Schild angegebene, ist verboten.

3.12 "Beschränkung der Masse pro Achse des Fahrzeugs"

3. Verbotszeichen

Es ist verboten, Fahrzeuge zu fahren, bei denen die tatsächliche Masse an einer Achse die auf dem Schild angegebene überschreitet.

3.13 "Höhenbegrenzung"

3. Verbotszeichen

Die Bewegung von Fahrzeugen, deren Gesamthöhe (mit oder ohne Ladung) größer ist als die auf dem Schild angegebene, ist verboten.

3.14 "Breite begrenzen"

3. Verbotszeichen

Die Bewegung von Fahrzeugen, deren Gesamtbreite (mit oder ohne Ladung) größer ist als die auf dem Schild angegebene, ist verboten.

3.15 "Längenbeschränkung"

3. Verbotszeichen

Die Bewegung von Fahrzeugen (Fahrzeugen) ist verboten, deren Gesamtlänge (mit oder ohne Ladung) größer ist als die auf dem Schild angegebene.

3.16 "Mindestabstandsbegrenzung"

3. Verbotszeichen

Die Bewegung von Fahrzeugen mit einem Abstand zwischen ihnen, der geringer ist als auf dem Schild angegeben, ist verboten.

3.17.1 "Zoll"

3. Verbotszeichen

Es ist verboten zu reisen, ohne am Zoll (Kontrollpunkt) anzuhalten.

3.17.2 "Achtung"

3. Verbotszeichen

Eine weitere Bewegung aller Fahrzeuge ist ausnahmslos im Zusammenhang mit einem Verkehrsunfall, Unfall, Feuer oder einer anderen Gefahr verboten.

3.17.3 "Steuerung"

3. Verbotszeichen

Das Durchfahren ohne Anhalten durch Kontrollpunkte ist verboten.

3.18.1 "Rechts abbiegen verboten"

3. Verbotszeichen

3.18.2 "Keine Linkskurve"

3. Verbotszeichen

3.19 "Umkehrung verboten"

3. Verbotszeichen

3.20 "Überholen ist verboten"

3. Verbotszeichen

Es ist verboten, alle Fahrzeuge außer langsam fahrenden Fahrzeugen, Pferdewagen, Fahrrädern, Mopeds und zweirädrigen Motorrädern ohne Seitenanhänger zu überholen.

3.21 "Ende ohne Überholzone"

3. Verbotszeichen

3.22 "Überholen mit LKWs ist verboten"

3. Verbotszeichen

Es ist verboten, dass Lastkraftwagen mit einer zulässigen Höchstmasse von mehr als 3,5 Tonnen alle Fahrzeuge überholen.

3.23 "Ende der Nichtüberholzone für LKWs"

3. Verbotszeichen

3.24 "Höchstgeschwindigkeit"

3. Verbotszeichen

Es ist verboten, mit einer Geschwindigkeit (km / h) zu fahren, die über der auf dem Schild angegebenen Geschwindigkeit liegt.

3.25 "Ende der Höchstgeschwindigkeitszone"

3. Verbotszeichen

3.26 "Tonsignalisierung verboten"

3. Verbotszeichen

Es ist verboten, Tonsignale zu verwenden, es sei denn, das Signal wird gegeben, um einen Verkehrsunfall zu verhindern.

3.27 "Anhalten verboten"

3. Verbotszeichen

Das Anhalten und Parken von Fahrzeugen ist verboten.

3.28 "Parken verboten"

3. Verbotszeichen

Das Parken von Fahrzeugen ist verboten.

3.29 "Das Parken ist an ungeraden Tagen im Monat verboten."

3. Verbotszeichen

3.30 "Das Parken ist an geraden Tagen im Monat verboten."

3. Verbotszeichen

Bei gleichzeitiger Verwendung der Schilder 3.29 und 3.30 auf gegenüberliegenden Seiten der Fahrbahn ist das Parken auf beiden Seiten der Fahrbahn von 19:21 bis XNUMX:XNUMX Uhr (Umrüstzeit) gestattet.

3.31 "Ende der Zone aller Einschränkungen"

3. Verbotszeichen

Bezeichnung des Endes des Abdeckungsbereichs mehrerer Zeichen gleichzeitig aus folgenden Gründen: 3.16, 3.20, 3.22, 3.24, 3.26-3.30.

3.32 "Der Transport von Fahrzeugen mit gefährlichen Gütern ist verboten"

3. Verbotszeichen

Die Bewegung von Fahrzeugen mit Kennzeichen (Hinweisschildern) "Gefährliche Ladung" ist verboten.

3.33 "Die Bewegung von Fahrzeugen mit explosiver und brennbarer Ladung ist verboten."

3. Verbotszeichen

Die Beförderung von Fahrzeugen mit Sprengstoffen und Produkten sowie anderen gefährlichen Gütern, die als brennbar gekennzeichnet sind, ist verboten, mit Ausnahme von Fällen, in denen diese gefährlichen Stoffe und Produkte in einer begrenzten Menge transportiert werden, die in der durch besondere Transportvorschriften vorgeschriebenen Weise festgelegt sind.

Zeichen 3.2-3.9, 3.32 und 3.33 verbieten die Bewegung der jeweiligen Fahrzeugtypen in beide Richtungen.

Zeichen gelten nicht:

  • 3.1 - 3.3, 3.18.1, 3.18.2, 3.19 - Fahrzeuge auf der Strecke;
  • 3.2, 3.3, 3.5 - 3.8 - für Fahrzeuge von Bundespostorganisationen mit einem weißen diagonalen Streifen auf blauem Grund auf der Seitenfläche und Fahrzeuge, die Unternehmen in dem ausgewiesenen Gebiet sowie Bürgern dienen oder Bürgern gehören, die in dem ausgewiesenen Gebiet leben oder arbeiten. In diesen Fällen müssen Fahrzeuge den ausgewiesenen Bereich an der dem Ziel am nächsten gelegenen Kreuzung betreten und verlassen.
  • 3.28 - 3.30 - bei Fahrzeugen, die von Menschen mit Behinderungen gefahren werden und Personen mit Behinderungen, einschließlich behinderter Kinder, befördern, wenn an diesen Fahrzeugen das Kennzeichen "Behinderte" angebracht ist, sowie bei Fahrzeugen von Bundespostorganisationen mit einem weißen diagonalen Streifen auf der Seitenfläche auf blauem Grund und mit dem Taxi mit dem mitgelieferten Taxameter;
  • 3.2, 3.3 - bei Fahrzeugen, die von behinderten Menschen der Gruppen I und II gefahren werden und solche behinderten Menschen oder behinderten Kinder befördern, wenn an diesen Fahrzeugen das Kennzeichen "Behinderte" angebracht ist
  • 3.27 - auf Streckenfahrzeugen und Fahrzeugen, die als leichtes Taxi verwendet werden, an Orten, an denen Streckenfahrzeuge anhalten oder Fahrzeuge, die als leichte Taxis verwendet werden, gekennzeichnet durch die Markierungen 1.17 bzw. (oder) 5.16 - 5.18.

Wirkung von Zeichen 3.18.1, 3.18.2 gilt für die Kreuzung von Fahrbahnen, vor denen das Schild angebracht ist.

Gültigkeitsbereich der Zeichen 3.16, 3.20, 3.22, 3.24, 3.26 - 3.30 breitet sich vom Ort der Installation des Schilds bis zur nächsten Kreuzung dahinter und in Siedlungen ohne Kreuzung aus - bis zum Ende der Siedlung. Die Wirkung der Schilder wird an den Ausgangspunkten der an die Straße angrenzenden Gebiete und an den Kreuzungsstellen (angrenzend) mit Feld-, Wald- und anderen Nebenstraßen, vor denen die entsprechenden Schilder nicht angebracht sind, nicht unterbrochen.

Die Aktion des Zeichens 3.24 , vor der Siedlung installiert, durch das Schild gekennzeichnet 5.23.1 oder 5.23.2erstreckt sich bis zu dieser Marke.

Der Abdeckungsbereich der Schilder kann reduziert werden:

  • für Zeichen 3.16, 3.26 Aufbringen der Platte 8.2.1;
  • für Zeichen 3.20, 3.22, 3.24 durch Installation am Ende ihrer Aktionszone 3.21, 3.23, 3.25 oder mit einem Schild 8.2.1. Aktionsbereich des Zeichens 3.24 kann durch Setzen des Vorzeichens reduziert werden 3.24 mit einem anderen Wert der maximalen Bewegungsgeschwindigkeit;
  • für Zeichen 3.27-3.30 Installation am Ende ihrer Aktionszone von wiederholten Zeichen 3.27-3.30 mit einem Zeichen 8.2.3 oder mit einem Schild 8.2.2. Zeichen 3.27 kann in Verbindung mit Markup 1.4 und dem Zeichen verwendet werden 3.28 - mit Markierungen 1.10, während der Abdeckungsbereich der Zeichen durch die Länge der Markierungslinie bestimmt wird.

Wirkung von Zeichen 3.10, 3.27—3.30 gilt nur für den Straßenrand, auf dem sie installiert sind.

ÄHNLICHE ARTIKEL
Home » 3. Verbotszeichen